Das Logo des Juliane Bartel Medienpreises. © NDR

Juliane-Bartel-Preis: Fünf Medien-Beiträge ausgezeichnet

Stand: 04.05.2021 20:53 Uhr

Das Land Niedersachsen, der Norddeutsche Rundfunk und die Landesmedienanstalt haben fünf Fernseh-, Hörfunk- und Online-Beiträge mit dem Juliane-Bartel-Medienpreis ausgezeichnet.

Der Preis würdigt herausragende Arbeiten zur Gleichstellung von Frauen und Männern, die Rollenkonflikte und Diskriminierungen sichtbar machen. Unter anderem wurden der Podcast "Sexismus in kanackischen Communitys" von Malcolm Ohanwe und Marcel Aburakia sowie die Doku "Spannervideos - Wer filmt Frauen auf Toiletten?" geehrt.

Sozialministerin: "Solidarisches Handeln führt aus der Krise"

"Ein Wechsel von Stereotypen gelingt nur, wenn alle mitmachen", sagte Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens (SPD) am Dienstag in Hannover. Die Corona-Zeit habe gezeigt, dass nur solidarisches Handeln durch die Krise und aus der Krise führe. Das gelte auch für das Verhältnis von Männern und Frauen. Der Preis ist nach der 1998 gestorbenen Journalistin Juliane Bartels benannt. Für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis hatten sich 164 Medienschaffende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum beworben. Die 20. Verleihung konnte Corona-bedingt nur online stattfinden.

Weitere Informationen
Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen auf der Bühne bei der Verleihung des Juliane Bartel Medienpreises. © NDR Foto: Andreas Schaser

Juliane Bartel Medienpreis auch für NDR Team

Schönheitswahn im Internet, Ode an die Menstruation und kopftuchlos durch Teheran. Am Dienstagabend ist der Juliane Bartel Medienpreis im NDR Landesfunkhaus Hannover vergeben worden. (22.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.05.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Ärztin hält eine Ampulle des Astra Zeneca Impfstoffs in der Hand. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Impfstoff: Priorisierung für AstraZeneca aufgehoben

Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigt. In Niedersachsen lagern noch knapp 35.000 Dosen des Vakzins. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen