Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Jugendliche beleidigen und bedrohen Menschen auf Reiterhof

Stand: 06.08.2021 12:38 Uhr

Zwei 15-Jährige sollen in Hannover Feuerwerkskörper auf einen Reiterhof geworfen und eine Frau mit einem Messer bedroht haben. Die Polizei ermittelt gegen die Jugendlichen.

Durch die Böller seien Pferde aufgeschreckt und eine Reiterin vom Pferd gestürzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Mehrere Zeugen hätten die Jugendlichen am Donnerstagnachmittag im Stadtteil Bothfeld gebeten, keine Feuerwerkskörper mehr zu zünden. Daraufhin hätten die 15-Jährigen diese beleidigt. Zudem sei es zu einem Streit mit einem 49-Jährigen gekommen. Die Jugendlichen gaben gegenüber den Beamten an, dass der Mann sie habe treten wollen. Einer der 15-Jährigen wiederum soll eine 67-Jährige mit einem Messer bedroht haben.

Ermittlungen gegen Jugendliche und 49-Jährigen

Polizisten übergaben die beiden Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten. Gegen die 15-Jährigen werde wegen des Verdachts der Beleidigung, Bedrohung und fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Außerdem leiteten die Beamten Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Mitführens eines Messers und des Zündens der Böller ein. Gegen den 49-Jährigen wurde Strafanzeige wegen versuchter vorsätzlicher Körperverletzung erstattet.

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 06.08.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Menschen nehmen in Oldenburg an einem Klimastreik teil. © NDR

Tausende Teilnehmer bei Protesten von "Fridays for Future"

Viel Zuspruch für die rund 60 Aktionen am Freitag in Niedersachsen. Knapp 8.000 Aktivisten demonstrierten in Hannover. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen