Stand: 12.05.2020 15:02 Uhr

Jetzt auch die IdeenExpo: Absage für 2021

Ein Junge greift nach einem schwebenden Tischtennisball.
Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wird die IdeenExpo auf den Sommer 2022 verschoben. (Archivbild)

Im nächsten Jahr wird es in Hannover keine IdeenExpo geben. Das haben die Veranstalter am Dienstag mitgeteilt. Sie werde wegen der Coronavirus-Pandemie auf den Sommer 2022 verschoben. Der Aufsichtsratschef der Trägergesellschaft und Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands Niedersachsen-Metall, Volker Schmidt, sprach von einer schwierigen Entscheidung. "Das Kernanliegen der IdeenExpo, möglichst viele junge Leute für Technik, Naturwissenschaften, Medizin und Informatik zu begeistern, bleibt für Wirtschaft und Gesellschaft elementar."

Unternehmen haben derzeit andere Sorgen

Momentan seien die teilnehmenden Firmen damit beschäftigt die "Zahlungsfähigkeit und Liquidität sicherzustellen und die Kosten in den Griff zu bekommen", erklärte Schmidt. Unternehmen, Hochschulen und Schulen geben bei der IdeenExpo Einblicke in die Berufswelt der Natur- und Ingenieurwissenschaften - auch mit Blick darauf, das Interesse von Jugendlichen an diesen Feldern zu wecken, um so dem Fachkräftemangel zu begegnen. Es geht um Forschen, Spielen, Workshops und Experimentieren.

Mehrere Messen bereits abgesagt

Die IdeenExpo findet normalerweise alle zwei Jahre statt. Im vergangenen Jahr wurde bei der Messe mit mehr als 360.000 Besuchern ein neuer Rekord aufgestellt. Der Messestandort Hannover musste jüngst schon mehrere Absagen wegen der Pandemie verkraften. So wurden etwa die IAA Nutzfahrzeuge und auch die weltweit größte Industrieschau, die Hannover Messe, abgesagt.

Weitere Informationen
Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Inzidenz steigt auf 127

599 Neuinfektionen wurden landesweit registriert. Es gibt zudem vier weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Corona. mehr

Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona: Niedersachsen verlängert Regeln - und passt sie an

Unter anderem entfällt die Quarantänepflicht für Menschen, die bereits vollständig geimpft sind. mehr

Ein speziell für die Feuerwehr ausgerüsteter LKW steht am Stand von MAN bei der IAA Nutzfahrzeuge. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Corona-Pandemie: Auch IAA Nutzfahrzeuge fällt aus

Die für Ende September geplante Messe IAA Nutzfahrzeuge fällt aufgrund der Corona-Pandemie aus. Zuvor waren bereits mehrere Messen in Hannover abgesagt worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 12.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einer U-Bahn-Station in Hannover liegt ein Obdachloser unter einer Decke. © dpa/picture alliance Foto: Barbora Prekopova

Stadt Hannover fragt: "Was brauchen Obdachlose?"

Anhand der Umfrageergebnisse soll die Lage der Betroffenen verbessert werden. Auch nicht Wohnungslose können teilnehmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen