Stand: 29.01.2021 08:50 Uhr

Impfzentrum in Hannover öffnet Montag: 450 Impfungen pro Tag

Weiße Stellwände in einer Messehalle. © NDR
Am Montag starten die Corona-Impfungen im Impfzentrum der Stadt und Region Hannover auf dem Messegelände. (Archivbild)

Das Impfzentrum auf dem Messegelände in Hannover wird am kommenden Montag, 1. Februar, öffnen. Dort werden nach offiziellen Angaben zum Start 450 Menschen pro Tag geimpft. Das sind zunächst vor allem die Über-80-Jährigen, die am Donnerstag einen der wenigen Termine bekommen haben. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Sobald mehr Impfstoff bereit stehe, würden auch die Kapazitäten aufgestockt, erklärte Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne). Grundsätzlich stünde genug Personal bereit, um täglich 1.000 Menschen zu impfen. Parallel wird in Alten- und Pflegeheimen vor Ort geimpft, so haben dort bereits rund 15.000 Menschen eine erste Impfdosis erhalten.

Weitere Informationen
Carola Reimann (SPD) steht an einem Pult im Landtag und spricht. © NDR

Corona-Impfungen: Reimann erläutert schleppenden Start

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich im NDR unterdessen für einen Impfgipfel stark gemacht. (28.01.2021) mehr

Ein Mann nimmt eine Ampulle des Moderna-Impfstoff aus einer Schachtel. © picture alliance/Marijan Murat/dpa Foto: Marijan Murat/dpa

Impfkampagne stockt: Kaum Lieferungen, überlastete Hotline

Am Donnerstag ist die Terminvergabe für Menschen ab 80 in Niedersachsen gestartet. Ein Fehlstart mit Ansage. (28.01.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.01.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Abu Walaa (r.), mutmaßlicher Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Deutschland, begrüßt im Oberlandesgericht in Celle durch eine Glasscheibe seinen Anwalt Thomas Koll. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Urteil gegen IS-Chef: Zehneinhalb Jahre Haft für "Abu Walaa"

37-jähriger vor Gericht als Statthalter der Terrormiliz in Deutschland verurteilt. Verteidigung kündigt Revision an. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen