Stand: 17.04.2021 11:41 Uhr

Immer mehr Unternehmen wollen Impfkampagne vorantreiben

Eine Mitarbeiterin hält im Impfzentrum eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca in den Händen. © picture alliance/dpa Foto: Sven Hoppe
Konzerne in Niedersachsen wollen Impfungen auch für Betriebsfremde anbieten. (Themenbild)

Die Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) berichten von vielen Firmen, die sich auf betriebsinterne Impfungen gegen das Coronavirus vorbereiten. Vor allem die Konzerne würden die Impfung auch für Betriebsfremde aus der Umgebung anbieten, wie ein UVN-Sprecher sagte. Vom Autozulieferer Continental aus Hannover hieß es, Betriebsärzte könnten täglich mehr als 1.000 Mitarbeitende impfen. Der Stahlhersteller Salzgitter rechnet damit, dass der Impfstoff für eigene Aktionen Ende des zweiten Quartals verfügbar ist.

Weitere Informationen
Vorbereitete Spritzen mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale- © picture alliance Foto: Robert Michael

Unternehmen arbeiten an eigenen Impfstrategien gegen Corona

VW und Continental wollen ihre Mitarbeiter immunisieren lassen, sobald es ausreichend Impfstoff gibt. (24.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.04.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. © picture alliance/dpa/Fabian Strauch Foto: Fabian Strauch

Corona: Land überarbeitet Regeln zur Testpflicht

Für den Besuch von Einzelhandel und Gastronomie sollen künftig auch unter Aufsicht vorgenommene Schnelltests ausreichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen