Stand: 23.06.2021 21:05 Uhr

Illegales Rennen in Hannover - Polizei stoppt Raser

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May
Ein Streifenwagen hatte hinter zwei Pkw an einer Ampel gewartet, als die Fahrer ein illegales Rennen starteten. (Themenbild)

Fahnder haben in Hannover ein illegales Autorennen gestoppt und einen Beteiligten gefasst. Wie die Polizei meldete, hatten in der Nacht zu Mittwoch zwei an einer Ampel wartende Autos stark beschleunigt. Eine Streifenwagenbesatzung hatte an der Ampel hinter einem der Raser gewartet. Die Beamten verfolgten die Fahrzeuge und stoppten eines davon. Der 36 Jahre alte Fahrer zeigte einen gefälschten Führerschein vor und war zudem alkoholisiert. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen eines illegalen Autorennens, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Er musste den Autoschlüssel und den gefälschten Ausweis abgeben. Die Beamten hoffen nun auf Zeugenhinweise, um auch noch den Fahrer des zweiten Wagens zu ermitteln.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Menschen tanzen in einer Diskothek. © picture alliance/dpa Foto: Horst Ossinger

Corona: OVG kippt Schließung von Clubs bei Inzidenz über 10

Das gilt auch für Shisha-Bars. Aus Sicht des Gerichts handelt es sich um keine notwendige Schutzmaßnahme. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen