Stand: 06.07.2018 19:47 Uhr

Ihme-Zentrum: Dach und Fassade werden saniert

Bild vergrößern
Noch in diesem Jahr sollen die Sanierungsarbeiten am Ihme-Zentrum in Hannover beginnen.

Nach jahrelangen Verzögerungen sollen am maroden Ihme-Zentrum in Hannover nun bald Sanierungsarbeiten beginnen: Die Eigentümer der zahlreichen Wohnungen des Gebäudekomplexes im Stadtteil Linden haben bei einer Zusammenkunft den Plänen für Arbeiten am Ihme-Zentrum zugestimmt, wie ein Sprecher der Eigentümerversammlung des Ihme-Zentrums NDR 1 Niedersachsen sagte. Allerdings geht es dabei nur um eine Sanierung der Fassade und des Daches.

Neue Front für den Einzelhandel

Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen und bis mindestens 2021 andauern. Die Investition bewegt sich im zweistelligen Millionenbereich. Allein die neue Fassade soll laut Bauantrag zehn Millionen Euro kosten. In den ersten beiden Geschossen ist eine komplett neue Front für den Einzelhandel vorgesehen. Das Dach soll nach neusten Energiestandards modernisiert werden.

Investor trägt Haupteil der Kosten

Großinvestor Intown soll dabei den Hauptteil der Kosten tragen: Intown übernehme die kompletten Sanierungskosten der Fassade Daches und trage 80 Prozent der Dachsanierungskosten, hieß es. Die Eigentümer sollen in den nächsten fünf Jahren jährlich eine Summe von einer Million Euro für die Dachsanierung bereitstellen. Wie es darüberhinaus mit einer Sanierung weiterer Bereiche im Ihme-Zentrums weiter geht, ist offen.

Das ist das Ihme-Zentrum in Hannover

Das Ihme-Zentrum in Hannovers Stadtteil Linden wurde in den 1970er-Jahren als Stadt in der Stadt konzipiert. Errichtet an den Ufern des Flusses Ihme, steht der Komplex auf dem größten gegossenen Beton-Fundament Europas. Die Gesamtfläche beträgt rund 285.000 Quadratmeter. Davon sind 105.000 Quadratmeter gewerbliche Flächen, darunter Büro- und Geschäftsräume. Die rund 860 Wohnungen haben eine Fläche von mehr als 66.000 Quadratmetern. Zum Vergleich: Die Hamburger Elbphilharmonie hat eine Brutto-Gesamtfläche von rund 120.000 Quadratmetern.

Weitere Informationen

Ihme-Zentrum soll 2022 fertig saniert sein

Der Mehrheitseigner des Ihme-Zentrums in Hannover hat bekanntgegeben, dass die Problem-Immobilie in fünf Jahren saniert sein soll. Doch ein wichtiger Bauantrag liegt weiterhin nicht vor. (02.06.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.07.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:36
Hallo Niedersachsen

Terror in Neuseeland: Solidarität mit Muslimen

22.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:50
Hallo Niedersachsen

Rassismus beim Länderspiel in Wolfsburg?

22.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen

T-Shirt-Wetter: Sommer im März

22.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen