Stand: 08.12.2020 09:50 Uhr

IGBCE greift Conti-Aufsichtsratschef Reitzle an

Ein Stop-Schild ist vor einem Continental-Logo zu sehen. © picture alliance Foto: Roberto Pfeil
Um den geplanten Stellenabbau bei Conti gibt es weiter Streit. (Themenbild)

Die Industriegewerkschaft IG BCE hat den Continental-Konzern wegen des geplanten Abbaus von möglicherweise Zehntausenden Stellen angegegriffen. "Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle meint wohl, einfach durchregieren zu können", sagte der Chef der IG Bergbau Chemie Energie, Michael Vassiliadis, der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag). "Wir werden dafür sorgen, dass Conti zur Vernunft zurückkehrt und respektvoll mit seinen Beschäftigten umgeht. Dieser Stellenabbau wird teuer." Das profitable Reifenwerk Aachen zeige, worum es dem Konzern wirklich gehe. "Sie wollen das Werk dichtmachen und die Kapazitäten später an Niedriglohnstandorten wiederaufbauen. Wir hätten mögliche Investoren fürs Werk, Conti blockiert." Der Gewerkschaftschef fordert, generell das Doppelstimmrecht von Aufsichtsratschefs abzuschaffen. Damit hatte Reitzle den großangelegten Umbau durchgesetzt. Bei Streit um Stellenabbau oder Fabrikverlagerungen solle künftig ein Schlichter zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite vermitteln, sagte Vassiliadis. Bei Conti sollen im Rahmen eines Großumbau- und Sparprogramms bis Ende des Jahrzehnts 30.000 Stellen verlagert, gestrichen oder für neue Qualifikationen umgewandelt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.12.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einer Tafel in einem Klassenzimmer steht "Sommerferien" geschrieben. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen hält an Terminen für Schulferien fest

Trotz Distanzlernen und Wechselunterricht bräuchten Lehrer und Schüler dringend ihre Ferien, sagte Kultusminister Tonne. mehr

Zwei Frauen sitzen auf einem Sofa. Eine hält ein Baby auf dem Arm.
5 Min

"Nodoption": Zwei Mütter klagen gegen Adoptionspflicht

Die Akkermanns wollen eine Gesetzesänderung herbeiführen und bewirken, dass beide Frauen als Mütter anerkannt werden. 5 Min

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 938 Neuinfektionen, 27 Todesfälle

Die Zahl der neuen Fälle bleibt hoch, der landesweite Inzidenzwert ist weiter gesunken. Er liegt jetzt bei 91,8. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Corona: Ausbrüche an mehreren Kliniken in Niedersachsen

Betroffen sind unter anderem Häuser in Nienburg und Bad Münder. Dort wurden Patienten und Mitarbeiter positiv getestet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen