Stand: 26.02.2021 11:10 Uhr

Hildesheim setzt Corona-Schnelltests in Kitas ein

Eine Probe für einen Corona-Schnelltest wird im Impfzentrum bearbeitet. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Mehr als 900 Kita-Beschäftigte sollen in Hildesheim regelmäßig getestet werden. (Themenbild)

Die Stadt Hildesheim hat damit begonnen, Corona-Schnelltests in Kitas einzusetzen. Die Beschäftigten können sich ab sofort freiwillig regelmäßig testen lassen, so die Stadt. Das Angebot gelte auch für Kitas von freien Trägern. Mehr als 900 Beschäftigte in 60 Kitas sollen von mobilen Test-Teams besucht werden, um sich zweimal wöchentlich testen zu lassen. Das Ergebnis soll dann direkt vorliegen. Laut Stadt gilt das Angebot zunächst drei bis vier Wochen, bis es die vom Bund angekündigten kostenlosen Tests zum Selbermachen gibt. Momentan trägt die Kosten die Stadt - das Land habe aber Hilfe zugesagt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wolf steht auf einem Feld. © Privat

Wietzendorf: Spaziergängerin begegnet Wolf

Die Frau hat das Erlebnis im Heidekreis im Video festgehalten. Trotz lauten Rufens ließ sich das Tier nicht vertreiben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen