Stand: 14.05.2021 08:06 Uhr

Hildesheim bekommt 27 neue Stolpersteine

Verlegung der Stolpersteine für die Familie Hahn in Göttingen. © NDR
Die Steine sind in Gehwege eingesetzt worden. (Themenbild)

In Hildesheim sind weitere 27 Stolpersteine verlegt worden. Sie erinnern an Menschen, die von den Nazis verfolgt, deportiert und ermordet wurden. Alle Stolpersteine wurden von Patinnen und Paten finanziert. Hildesheims Oberbürgermeister Ingo Meyer (parteilos) sagte, die Stolpersteine seien bedeutend, da sie auch heute an Demokratie und Freiheit erinnern und gegen Fremdenhass und Antisemitismus wirken. Gerade die jüngere Generation müsse sich mit diesem Thema beschäftigen, so Meyer.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.05.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wasser sprudelt im Gegenlicht aus einer Brunnenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Gewitter und Hitze: Es bleibt wechselhaft im Norden

Auch heute muss wieder mit Gewittern und lokalem Starkregen gerechnet werden. In Niedersachsen wird der Tag schwül-warm. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen