Stand: 09.12.2020 09:57 Uhr

Hildesheim: Zigarette löste offenbar tödliches Feuer aus

Auf der Front eines Fahrzeugs steht der Schriftzug Feuerwehr. © NDR Foto: Julius Matuschik
Nach einem Feuer in Hildesheim steht die Brandursache offenbar fest. (Themenbild)

Das tödliche Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Hildesheim vor einer Woche ist vermutlich durch eine Zigarette ausgelöst worden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Laut Staatsanwaltschaft haben Spezialisten den Ort der Brandentstehung auf das Bett im Schlafzimmer der betroffenen Wohnung in Hildesheim eingegrenzt. Dort lebte eine 82-Jährige Raucherin, die bei dem Brand ums Leben kam. Laut Staatsanwaltschaft war die Leiche der Frau so verbrannt, dass die Identität per DNA-Abgleich geklärt werden musste. Bei dem Feuer in dem Mehrfamilienhaus entstand ein Sachschaden von 75.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 09.12.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild verweist auf die 2G-Plus-Regel. © picture alliance/CHROMORANGE/Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona: Das gilt ab Mittwoch bei 2G-Plus in Niedersachsen

Kontakte beschränken und Abstand halten - das ist ja eh klar. Und rechtlich bindend sind künftig folgende Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen