Stand: 19.07.2021 16:52 Uhr

Hildesheim: Haftstrafen für Drogenhändler

Ein Polizist zeigt die sichergestellten Pflanzen einer illegalen Cannabis-Aufzuchtplantage © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt
Die Bande hatte Marihuana nach Deutschland geschmuggelt. (Themenbild)

Das Landgericht Hildesheim hat Mitglieder einer Bande von Drogenhändlern zu Haftstrafen verurteilt. Gegen einen der Hauptangeklagten wurden sechseinhalb Jahre Haft verhängt, gegen einen weiteren fünfeinhalb Jahre. Die Richterin hielt dem 25-jährigen Hauptangeklagten zugute, dass er ein Teilgeständnis abgelegt hatte und am letzten Verhandlungstag Reue zeigte. Der Mann hatte sich entschuldigt. Es sei der größte Fehler seines Lebens gewesen, ihm seien auch die Konsequenzen nicht bewusst gewesen. Zwei weitere Angeklagte bekamen Bewährungsstrafen von jeweils eineinhalb Jahren. Die Bande hatte in großem Stil Marihuana von Spanien nach Deutschland geschmuggelt. Dafür hatte sie die Dienste von Lkw-Fahrern in Anspruch genommen und mehrfach zentnerweise Marihuana eingeführt. In einer ehemaligen Gaststätte im Landkreis Holzminden legten sie eine Plantage mit 2.000 Pflanzen an.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bei einem Mann wird ein Corona-Test in einem Schnelltest-Zentrum in Hannover genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Inzidenz über 35: Noch keine Verschärfungen für Hannover

Die Regionsverwaltung will zunächst die neue Verordnung des Landes abwarten, um etwa den Einzelhandel zu schützen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen