Stand: 15.11.2021 09:31 Uhr

Hildesheim: Feuerwehr rettet 19 Mieter aus brennendem Haus

Feuerwehr im Einsatz © dpa Foto: Carsten Rehder
In Hildesheim hat es am Sonntagabend in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. (Themenbild)

Feuerwehrleute haben am Sonntagabend 19 Menschen aus einem Mehrfamilienhaus in Hildesheim gerettet. In der Küche eines Mieters war Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 56-Jähriger zunächst erfolglos versucht, die Flammen selbst zu löschen. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Nach Angaben der Polizei soll die Wohnung stark vermüllt gewesen sein. Der 56-Jährige wurde übergangsweise in einer städtischen Wohneinrichtung untergebracht. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar. 

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Geflüchtete aus der Ukraine warten an einem überfüllten Bahnsteig auf die Weiterfahrt zum Hauptbahnhof. © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata

Niedersachsen: Mehr Geflüchtete als 2015

Dieses Jahr kamen Ministerpräsident Weil (SPD) zufolge mehr Geflüchtete als 2015. Das fordert die Kommunen heraus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen