Ein Helikopter steht auf einem Anhänger. © picture alliance/dpa/Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Helikopter auf der Bundesstraße: Polizei legt Gespann still

Stand: 15.11.2021 20:18 Uhr

Ein ungewöhnliches Bild für die Polizei bei Hessisch Oldendorf: Am Donnerstag hatte sie auf dem Standstreifen der B83 einen Helikopter auf einem Anhänger entdeckt, wie die Beamten nun mitteilten.

Die beiden 29 und 38 Jahren alten Fahrer des Kleinbusses mussten laut Ermittlern wegen eines technischen Defekts auf der Bundesstraße anhalten. Bei der Kontrolle des Gespanns stellten die Beamten gleich mehrere Mängel fest.

Falsches Kennzeichen am Anhänger

Unter anderem sei am Anhänger ein falsches Kennzeichen angebracht gewesen. "So ergab sich der Verdacht, dass für den Anhänger weder Versicherungsschutz noch eine amtliche Zulassung bestand", hieß es. Zudem hätten die Fahrzeugpapiere gefehlt. Die Beamten legten das Gespann still und ließen es samt Helikopter abtransportieren. Gegen die Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Das Fluggerät wurde laut Polizei mittlerweile wieder an die Besitzer ausgehändigt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstrierende nehmen an einer Kundgebung gegen anstehende Rodungsarbeiten für den Ausbau des Südschnellwegs (Bundesstraߟe 3) in Hannover teil, der Schriftzug "Solidarität mit Letzte Generation" ist dabei auf einem Plakat einer Demonstrantin zu lesen. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Hannover: Protest gegen Rodung von Bäumen für Südschnellweg

Rund 70 Umweltschützer haben erneut für den Erhalt der Leinemasch demonstriert. Laut Polizei verlief alles friedlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen