Stand: 04.12.2020 16:45 Uhr

Hannover bewirbt sich um den Evangelischen Kirchentag 2025

32. Evangelischer Kirchentag in Bremen - Fahnen © dpa Foto: Friso Gentsch
Noch ist nichts beschlossen, aber die Stadtverwaltung möchte den Kirchentag 2025 nach Hannover holen. (Themenbild)

Hannover möchte den Deutschen Evangelischen Kirchentag 2025 ausrichten. Die Verwaltung werde den Ratsgremien eine entsprechende Drucksache vorlegen, teilte die Stadt am Freitag mit. Viele Tausend Besucher würden dann nach Hannover kommen, um zu feiern, um kontrovers und sachlich über Religion und Religiosität, aber auch über Themen darüber hinaus zu diskutieren, so Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne). Der Kirchentag wird voraussichtlich 25 Millionen Euro kosten. Geld dafür kommt unter anderem vom Land und von der Evangelischen Landeskirche. Der Deutsche Evangelische Kirchentag fand bereits 2005 in Hannover statt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images / Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation: Kontakte leben in der Region Hannover

Bei der betroffenen Frau wurde die als hochansteckend geltende sogenannte britische Virus-Variante B1.1.7 nachgewiesen. mehr

Wachtürme stehen auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. © picture alliance/ZUMAPRESS.com/Damian Klamka Foto: Damian Klamka

Auschwitz-Befreiung: Gedenkstunde in Landtagssitzung

Am Mittwoch wird unter anderem die Leiterin der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten sprechen. NDR.de überträgt live. mehr

Nordhorn: Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Corona in Niedersachsen: 486 Neuinfektionen, 58 Todesfälle

Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus beträgt in Niedersachsen nun mehr als 3.000. mehr

Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Landtag startet mit erster regulärer Sitzung in diesem Jahr

Bevor die Debatten losgehen, gibt es eine Gedenkstunde für die NS-Opfer. NDR.de überträgt am Mittwoch ab 10 Uhr live. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen