Zwei Polizisten markieren die Fahrbahn für eine anschließende Abstands-Kontrolle innerhalb Hannovers. © NDR

Hannover: Zu viele Autofahrer überholen Radler zu dicht

Stand: 19.07.2021 15:21 Uhr

In Hannover hat die Fahrradstaffel der Polizei am Montag kontrolliert, ob Autofahrer den erforderlichen Mindestabstand zu Radlern einhalten. Dabei stellten sie bei 33 Überholmanövern 17 Verstöße fest.

Zwei Polizisten markieren die Fahrbahn für eine anschließende Abstands-Kontrolle innerhalb Hannovers. © NDR
Für die Abstandsmessungen ziehen Polizisten in Hannover eine Linie von 1,50 Meter Breite.

Laut Bundesverordnung muss beim Überholen ein Abstand von mindestens 1,50 Metern eingehalten werden. Die Beamten zogen daher bei der Kontrolle auf der Straße im Stadtteil List auf acht Metern Länge eine Markierung und beobachteten den Abschnitt.

Kontrollen auch in anderen Stadtteilen Hannovers

Der Leiter der Fahrradstaffel, Andreas Diekmann, erklärt den Grund für den Mindestabstand: "Wenn Sie sich vorstellen, dass meinetwegen eine Lkw oder ein Fahrzeug der Sprinter-Klasse in einem Abstand von 80 Zentimetern mit 50 Stundenkilometern an mir vorbeifährt, dann hat der schon eine ziemliche Sogwirkung", sagt Diekmann. Viele Radfahrenden würden sich zudem schlicht erschrecken. Insbesondere, wenn dabei weitere Radfahrer auf gleicher Spur entgegenkommen, werde es brenzlig, wenn Autos zu dicht vorbeifahren. Können die 1,50 Meter beim Überholen nicht eingehalten werden, müssen Autofahrer zunächst hinter den Radfahrenden bleiben, bis wieder mehr Platz vorhanden ist. In 17 Fällen jedoch war der Abstand an diesem Montagvormittag deutlich zu gering, die Beamten erhoben ein Verwarngeld von 30 Euro.

Die Polizei hat angekündigt, demnächst auch in anderen Stadtteilen zu kontrollieren.

Weitere Informationen
Im Zentrum des Bildes steht der Auspuff eines Autos in der Unschärfe vor dem Auto steht ein Polizist. © picture alliance / dpa Foto: Uwe Anspach

Erneut Kontrollen gegen Raser und "Autoposer" in Hannover

Gegen mehrere Fahrer wurden Verfahren eingeleitet, ein Auto beschlagnahmt. Ein Fahrer entkam den Ermittlern. (10.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Hotelanlage auf Kreta. © TUI Deutschland Foto: Grecotel

TUI nimmt 541 Millionen Euro aus Hotelverkäufen ein

Bis 2023 kommen weitere 130 Millionen Euro hinzu. Damit will das Unternehmen aus Hannover Corona-Schulden abbezahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen