Stand: 15.08.2020 16:21 Uhr

Hannover: Senior attackiert Kinder mit Pfefferspray

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
Ein 82-Jähriger hat in Hannover-Sahlkamp zwei Kinder mit Pfefferspray angegriffen. (Themenbild)

Ein 82 Jahre alter Mann hat am Freitagabend in Hannover zwei Kinder mit Pfefferspray attackiert. Wie die Polizei meldete, spielten die neun und elf Jahre alten Kinder im Stadtteil Sahlkamp in einer Tiefgaragenzufahrt - offenbar zum Ärger des Seniors. Als der 82-Jährige die Heranwachsenden ansprach, entspann sich ein Wortgefecht, das schließlich eskalierte. Der Elfjährige wurde dabei an der rechten Wange getroffen, sein jüngerer Spielgefährte bekam nur wenige Spritzer ab. Die Kinder kamen mit dem Schrecken davon, eine medizinische Behandlung war nicht erforderlich. Bei der Durchsuchung des Mannes stieß die alarmierte Polizei auf das Pfefferspray, das von den Beamten sichergestellt wurde. Der 82-Jährige erhielt eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.08.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten stehen vor einem abgesperrten Gebäude.

Celle: Polizei lieferte Messerstecher bei späterem Opfer ab

Ein 45-Jähriger soll seinen Onkel getötet haben. Der Verdächtige war erst kurz zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden. mehr

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover © imago/Eibner

Abfiff für eine Pionierin: Bibiana Steinhaus hört auf

Der Supercup heute Abend zwischen Bayern und Dortmund wird das letzte Spiel für Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sein. mehr

Ein Stop-Schild ist vor einem Continental-Logo zu sehen. © picture alliance Foto: Roberto Pfeil

Aufsichtsrat stimmt massivem Stellenabbau bei Continental zu

Die Werke in Aachen und Karben werden geschlossen. IG-BCE-Chef Vassiliadis nennt die Pläne ein "Kahlschlag-Konzept". mehr

Teilnehmer einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen stehen vor dem Reichstag, ein Teilnehmer hält eine Reichsflagge. © picture alliance/dpa Foto: Fabian Sommer

SPD Niedersachsen will bundesweites Verbot von Reichsflaggen

In Niedersachsen wird ein entsprechender Erlass vom Innenministerium geprüft. Bremen hat ein Verbot schon beschlossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen