Stand: 05.08.2020 10:04 Uhr

Hannover Rück: Corona lässt Gewinn einbrechen

Zentrale der Hannover Rück in Hannover © dpa Foto: Patrick Lux
Auch dem Rückversicherer Hannover Rück macht die Corona-Pandemie zu schaffen. (Archivbild)

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück rechnet mit 600 Millionen Euro Kosten infolge der Corona-Pandemie. Allein 380 Millionen Euro seien im zweiten Quartal verbucht worden, teilte das Unternehmen mit. So seien Events ausgefallen und Betriebe hätten ihre Produktion gestoppt. Der Gewinn brach in der Folge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast drei Viertel ein - auf rund 101,5 Millionen Euro.

Keine Gewinnprognose für das Jahr 2020

Vorstandschef Jean-Jacques Henchoz betonte dennoch, dass das Unternehmen bislang "vergleichsweise gut" durch die Krise gekommen sei. Auf eine neue Gewinnprognose für das laufende Jahr verzichtet Hannover Rück. Diese sei wegen der Pandemie mit zu vielen Unsicherheiten behaftet, sagte Henchoz laut einer Mitteilung.

Weitere Informationen
Talanx-Konzernzentrale in Hannover. © picture-alliance/dpa

Corona-Krise kostet Versicherer Talanx Millionen

Die Corona-Krise kommt der Versicherungswirtschaft teuer zu stehen. Der hannoversche Konzern Talanx hatte im ersten Quartal aufgrund der Pandemie Mehrkosten von 313 Millionen Euro. mehr

Eine Gruppe von fünf Personen geht spazieren. © Picture Alliance Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Niedersachsen macht sich ein bisschen lockerer

Am 8. März sind die neuen Regeln in Kraft getreten. In vielen Landkreisen wurden Kontaktregeln leicht gelockert. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 05.08.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zahlreiche Hühner befinden sich in einem Stall. © NDR

Stallpflicht in Region Hannover - 63 Betriebe betroffen

Nach einem Vogelgrippe-Fall darf Geflügel in Hemmingen, Laatzen und Pattensen nicht mehr im Freien gehalten werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen