Stand: 23.11.2020 08:32 Uhr

Hannover: Polizei ermittelt nach illegalem Autorennen

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks
Die Beamten konnten einen der beteiligten Fahrer stoppen. (Themenbild)

Nach einem illegalen Autorennen in Hannover sucht die Polizei Zeugen. Laut einer Sprecherin waren in der Nacht zu Sonntag zwei Wagen mit bis zu 150 Stundenkilometern in der Innenstadt unterwegs. Eines der Autos kollidierte dabei beinahe mit einem zivilen Polizeiwagen. Der 25-jährige Fahrer konnte gestoppt werden. Er stand genauso wie sein 30-jähriger Beifahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Ihren Wagen beschlagnahmte die Polizei. Der zweite Teilnehmer des illegalen Rennens konnte fliehen. Nach ihm wird gefahndet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0511) 109 28 20 entgegen.

Weitere Informationen
Ein mit Bewegungsunschärfe fotografiertes Polizeiauto mit Blaulicht und Stop in der Anzeigetafel. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mit 120 durch die Stadt: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Zwei Männer hatten nach Angaben der Polizei mehrere rote Ampeln passiert. Ihre Führerscheine wurden beschlagnahmt. (22.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.11.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, trägt einen Mundschutz. © dpa picture alliance Foto: Hilal Özcan

Ministerpräsident Weil räumt Fehler in Corona-Politik ein

Obwohl es Krisen-Pläne gebe, sei Deutschland unvorbereitet in die Pandemie hineingestolpert, sagte der SPD-Politiker. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen