Stand: 19.05.2021 11:40 Uhr

Hannover: Mobiles Impfen gegen Corona in "Problemvierteln"

Mitarbeiter des mobilen Impfteams liefern den Corona-Impfstoff zu einem Pflegeheim in Oldenburg. © Nord-West-Media TV
Hannover schickt mobile Impfteams in "Problemviertel". Auch in anderen Städten, wie hier auf dem Bild in Oldenburg, wird vor Ort geimpft.

Am Donnerstag beginnt ein mobiles Team im hannoverschen Stadtteil Mühlenberg mit dem Impfen. Bei dem Modellversuch soll denjenigen Menschen ein Impfangebot gemacht werden, die in besonders beengten Wohnverhältnissen leben und deshalb einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind, sagte ein Sprecher. Auch am Freitag gilt das Angebot noch. Kommende Woche ist das Impfteam dann an zwei Tagen im Garbsener Stadtteil Auf der Horst. Insgesamt stehen 400 Dosen bereit. Sozialarbeiter haben die Impfaktionen in den Stadtteilen mit vorbereitet, auch Dolmetscher sind vor Ort.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Inzidenz mit 49,9 unter "magischer Grenze"

Das Land plant Lockerungen für Ende Mai. Ab 7. Juni können sich alle um Impfungen bei Haus- und Betriebsärzten bemühen. (19.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.05.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild an einem Lokal in Hamburg weist auf die "2G-Regel" hin. Nur gegen Corona Geimpfte oder Genesene dürfen rein.

Ab 13 Uhr live: Der Krisenstab informiert zur Corona-Pandemie

Niedersachsen verabschiedet diese Woche eine neue Corona-Verordnung. NDR.de überträgt die Pressekonferenz ab 13 Uhr live. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen