Stand: 12.02.2020 21:36 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Hannover Messe: 5G, Klima - und Coronavirus?

Bild vergrößern
Die Hannover Messe 2020 geht vom 20. bis 24. April.

Am 20. April startet die Hannover Messe, die wohl bedeutendste Industrieschau der Welt. Am Mittwoch haben die Veranstalter über das Programm und die Schwerpunkte informiert. Im Fokus stehen drei Themen, die die Industrie im Moment massiv beschäftigen und die auch über die Zukunft von Betrieben entscheiden können. Es geht um künstliche Intelligenz und den Mobilfunkstandard 5G - zwei wichtige Bereiche, die Teil des Wandels der Industrie sind. Ein dritter Bereich sind klimaschonende Technologien.

CO2-Neutralität ist "zentrale Herausforderung"

"Die Anstrengungen, CO2-neutral zu produzieren, nehmen sehr stark zu", sagte Jochen Köckler, Vorstandschef der Deutschen Messe AG. Umweltschonende Verfahren seien "die zentrale Herausforderung", aber auch eine Chance für die Industrie. Denn grüne Technologien könnten ein Wettbewerbsvorteil sein - gut für das Geschäft.

Coronavirus: Veranstalter bereiten sich vor

Partnerland der Messe ist diesmal Indonesien. Von dort und aus aller Welt werden rund 5.500 Aussteller und bis zu 200.000 Besucher in Hannover erwartet. Noch sind es einige Monate bis zum Messebeginn - dennoch drängt sich in diesen Wochen die Frage nach dem Coronavirus auf. Die Deutsche Messe AG stehe mit dem Robert-Koch-Institut, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Auswärtigen Amt in ständigem Austausch, heißt es. "Wir laden die Welt ein", sagte Köckler. "Wir müssen in der Vorsorge sicherlich über schützende Maßnahmen wie Desinfektionen noch mehr tun als vorher." Vorerst wolle man die Situation beobachten und mit Fachleuten im Austausch bleiben.

10.000 Messegäste aus China erwartet

Rund 800 Aussteller aus China haben sich angekündigt. Köckler rechnet bei der Hannover Messe zusätzlich mit etwa 10.000 chinesischen Besuchern. Zur Vorsicht wollen die Organisatoren noch stärker auf Hygiene setzen als ohnehin schon. Als Beispiele nennt Köckler "Hände waschen, Türklinken desinfizieren, Rolltreppen desinfizieren."

Mobilfunkmesse wegen Virus abgesagt

In Barcelona fällt die weltgrößte Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) wegen des Virus komplett aus: Immer mehr wichtige Aussteller hatten ihre Teilnahme-Zusage zurückgezogen - am Mittwochabend schließlich sagten die Veranstalter die Messe ab. Sie hätte Ende Februar stattfinden sollen. Zuletzt hatten unter anderem die Telekom und Nokia mitgeteilt, sie würden nicht teilnehmen, zuvor bereits der Chiphersteller Intel, der US-Konzern AT&T sowie Sony, Amazon, Ericsson und LG. Weitere große Unternehmen wollten das Risiko ebenfalls nicht eingehen. Für die Hannover Messe gibt es Köckler zufolge bislang keine Absagen. Der Messechef hofft nach eigenen Angaben, dass das Coronavirus bis zum Start im April unter Kontrolle gebracht sein wird.

Weitere Informationen
NDR Info

Felbermayr: Coronavirus könnte Wirtschaft stark schaden

12.02.2020 16:00 Uhr
NDR Info

Könnte der Coronavirus-Ausbruch auch die deutsche Wirtschaft in die roten Zahlen rutschen lassen? Gabriel Felbermayr vom Kieler Institut für Weltwirtschaft hält das nicht für ausgeschlossen. mehr

NDR Info

Welche Gefahr geht vom neuen Coronavirus aus?

09.02.2020 23:00 Uhr
NDR Info

Ein neues Virus aus China breitet sich weltweit aus. Vor allem bei geschwächten Menschen kann die Infektion mit dem neuen Coronavirus tödlich verlaufen. Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen. mehr

Industrie von heute nach morgen: Hannover Messe 2020

Am 20. April startet die Hannover Messe. Im Blickpunkt steht der Wandel der Industrie, der sich ständig fortsetzt. Das Leitthema fasst es zusammen: "Industrial Transformation". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen
04:00
Hallo Niedersachsen