Stand: 03.01.2021 17:58 Uhr

Hannover: Mann stößt in Auto auf schlafenden Eindringling

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters
Die Polizei leitete gegen den Mann Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls ein. (Themenbild)

In seinem Auto hat ein 57-jähriger Autofahrer in Hannover einen ihm fremden, schlafenden Mann entdeckt und daraufhin die Polizei gerufen. Nach Angaben der Beamten zeigte sich der 43-jährige Eindringling kooperativ, entschuldigte sich bei dem Autobesitzer und gab an, er könne sich nicht erklären, wie er in den Wagen gelangt sei. Der 43-Jährige hatte allerdings die Plastikverkleidung unter dem Lenkrad abgerissen, einen Kabelbaum freigelegt sowie die Bedienungsanleitung des Autos in seinen Rucksack gepackt. Deshalb wird nun wegen versuchten Diebstahls gegen ihn ermittelt. Ein Atemalkoholtest fiel negativ aus, beim Durchsuchen des Mannes fanden die Beamten Drogen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.01.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Susanne und Thomas Jeromin sitzen inmitten von Weihnachtsbäumen in ihrem Wohnzimmer. © dpa Foto: Lucas Bäuml

444 Weihnachtsbäume in Wohnung: Paar strebt neuen Rekord an

Heute Nachmittag bekommt das Ehepaar aus Rinteln Besuch vom Rekord-Institut. Reicht es für den neuen Weltrekord? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen