Stand: 03.09.2020 11:48 Uhr

Hannover: Lkw-Fahrer mit 3,53 Promille gestoppt

Ein Polizist hält ein Atemalkohol-Messgerät in der Hand © picture alliance/imageBROKER
Dem Lkw-Fahrer wurde nach einem Atemalkoholtest die Weiterfahrt untersagt. (Themenbild)

Die Polizei Hannover hat auf der A2 einen stark betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Nach Angaben einer Sprecherin war der Sattelzug in Höhe Hannover-Bothfeld einem Streifenwagen aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Auf dem nächsten Parkplatz wurde der 55 Jahre alte Fahrer gestoppt. Trotz getragener Maske sei sofort ein deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar gewesen, so die Sprecherin. Ein Atemalkoholtest ergab demnach einen Wert von 3,53 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 03.09.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Länder beschließen Impf-Maßnahmen für Junge und Alte

Die Immunisierung für Kinder und Jugendliche kommt bundesweit. Hochbetagte sollen im Herbst dritte Impfung erhalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen