Stand: 03.10.2021 14:28 Uhr

Hannover-Linden: 35-Jähriger bei Messerangriff verletzt

Eine Polizeistreife fährt in der Nacht zu einem Einsatz. © picture alliance/dpa/Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. (Themenbild)

In Hannover ist in der Nacht zu Sonntag ein Mann mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt worden. Der 35-Jährige war laut einer Polizeisprecherin gegen 2.10 Uhr mit einer Begleiterin im Stadtteil Linden-Mitte unterwegs. Zwei Männer gingen zunächst an ihnen vorbei und bogen in eine andere Straße ab. Einer der beiden drehte dann um und stach unvermittelt auf den Mann ein. Der 35-Jährige kam mit Stichwunden ins Krankenhaus. Seine Begleiterin blieb unverletzt. Ein 19-jähriger Verdächtiger kam nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die Tatwaffe konnte laut der Sprecherin bislang nicht gefunden werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 39 15 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.10.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weißt auf die 2G-Regel hin. © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer Foto: Michael Bihlmayer

Corona in Niedersachsen: Der Spagat zwischen 3G und 2G

Die freiwillige Option auf 2G verspricht große Lockerungen und Freiheiten - sorgt aber auch für unterschiedliche Regeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen