Stand: 20.07.2021 13:45 Uhr

Hannover: Klärwerk produziert seine Energie selbst

Auf einer Tankklappe eines PKW steht "H2". © picture alliance/dpa Foto: Ole Spata
Am Klärwerk in Hannover-Herrenhausen wird unter anderem Wasserstoff produziert. (Themenbild)

Das Klärwerk in Hannover-Herrenhausen kann die Energie für den Betrieb künftig selber produzieren. Dafür hat die Stadtentwässerung heute die neue Energiezentrale in Betrieb genommen. Sie umfasst vier Blockheizkraftwerke sowie einen 4.000 Kubikmeter großen Gasspeicher plus Nebenanlagen. Die Technik kann das Gas reinigen und die Blockheizkraftwerke wandeln es in elektrische Energie um, sagte Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. Mit der Abwärme können später auch die neuen Faultürme beheizt werden. So werden 85 Prozent des Strombedarfs und 100 Prozent des Wärmebedarf des gesamten Großklärwerkes gedeckt. Dieser erste Bauabschnitt kostete 42 Millionen Euro. Insgesamt investiert die Stadt fast 190 Millionen Euro. Das neue Energiezentrum soll zur Klimaneutralität beitragen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.07.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick in ein Fahrgeschäft einer Kirmes mit vielen bunten Lichtern. © NDR

Volksfest Hanno-Park: Bilanz der Schausteller ist positiv

Selbst gestecktes Ziel von 100.000 Besuchern nicht erreicht. Hanno-Park für die Betreiber ein Schritt in die Normalität. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen