Stand: 26.01.2021 09:00 Uhr

Hannover: Initiative ruft zu FFP2-Masken-Spenden auf

Medizinische OP-Masken und FFP-2-Masken liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Anja Deuble
Für manche Menschen sind die Kosten für die teuren FFP2-Masken schwer zu stemmen. (Themenbild)

Unter dem Motto "Schutz für alle" ruft die Initiative "Solidarität statt Hamsterkäufe" in Hannover zum Spenden von FFP2-Masken auf, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Gesundheitsschutz dürfe nicht von der finanziellen Situation abhängen, sagt die Initiative. Seit Montag sind FFP2- oder OP-Masken Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einzelhandel. Die Kosten seien für manche Menschen eine große Belastung. Denen müsse geholfen werden.

Weitere Informationen
Ein Kind spielt auf dem Küchenboden, während die Mutter im Homeoffice arbeitet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lockdown: Das sind die Regeln in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen wird der Lockdown bis Mitte Februar verlängert. Die neue Verordnung listet die Regeln auf. (25.01.2021) mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 403 Neuinfektionen, Inzidenz 68,8

Der landesweite Inzidenzwert ist weiter gesunken. Er liegt jetzt bei 88,6. Die Gesamtzahl der Todesfälle beträgt 2.986. (25.01.2021) mehr

Ein Friseur schneidet einer Kundin die Haare, beide tragen FFP2-Masken. © dpa/APA Foto: Roland Schlager

Corona-News-Ticker: Friseure dürfen wieder Haare schneiden

In Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein können ab heute auch Gartencenter öffnen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hunderte Akten stehen aufgereiht in einem Büro. © picture alliance/dpa Foto: Johannes Schmitt-Tegge

Landesverwaltung hinkt bei Digitalisierung hinterher

Der Landesrechnungshof listet einem Medienbericht zufolge massive Fehler des zuständigen Innenministeriums auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen