Stand: 22.01.2020 14:36 Uhr

Hannover: Hund stirbt nach Verzehr von Giftköder

In Hannovers Nordstadt haben unbekannte Täter vergiftete Hundeköder ausgelegt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurden die Beamten von einer 55-jährigen Hundehalterin alarmiert. Der Yorkshire Terrier der Frau musste eingeschläfert werden, nachdem er im Bereich der Christuskirche einen offenbar vergifteten Leberwurstköder gefressen hatte. Die Polizei hat Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet. Erst in der vergangenen Woche hatte jemand einen mit Nadeln gespickten Apfel im Stadtwald Eilenriede ausgelegt.

Weitere Informationen
Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters

Giftköder ausgelegt: Polizei fahndet nach Tätern

Unbekannte Täter haben im Landkreis Hameln-Pyrmont mehrfach Köder ausgelegt, um Hunde zu vergiften. Die Polizei ermittelt wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. (07.01.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.01.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Zukunft der Deutschen Messe AG: Fortschritte bei Gesprächen

Betriebsrat und Gewerkschaft IG Metall machen dem Unternehmen Sparvorschläge im Umfang von rund 200 Millionen Euro. mehr

Ein Mitarbeiter im Rollstuhl bei Montagearbeiten. © dpa-Bildfunk Foto: Hendrik Schmidt

Corona-Pandemie: Werden Menschen mit Behinderung vergessen?

Verbände und Einrichtungen beklagen fehlende Teilhabe an Corona-Entscheidungen. Sie fordern barrierefreie Impfkampagnen. mehr

Ein Notarzt-Schriftzug auf einem Einsatzfahrzeug. © NonstopNews

Mit Auto gegen Baum geprallt: 25-Jähriger stirbt nach Unfall

Er war bei Steimbke im Landkreis Nienburg aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. mehr

In einer großen Halle stehen zwei Männer die ein Schild in der Hand haben auf dem "Impfzentrum" steht, dabei werden sie von einem Dritten fotografiert. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Ablauf von Corona-Impfungen nimmt konkrete Form an

Noch in diesem Jahr könnten laut Krisenstab die ersten 100.000 Menschen in bis zu 60 Zentren geimpft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen