Stand: 22.02.2020 17:21 Uhr

"Hannover Helau!": Rund 70.000 auf den Straßen

Ein Karneval-Umzugswagen steht am Maschpark, während im Hintergrund das Neue Rathaus von Hannover zu sehen ist. © NDR Foto: Lasse Callsen
"Hannover Helau!": Rund 100.000 Schaulustige werden wieder zum großen Karnevalsumzug in Hannover erwartet. (Archivbild)

Der Karnevalsumzug hat in Hannover am Sonnabend laut Polizei bis zu 70.000 Schaulustige angelockt. Mit dabei waren rund 1.500 aktive Jecken. Die Veranstalter hatten zuvor mit bis zu 100.000 Zuschauern gerechnet. Schon seit dem Vormittag sorgten auf der Bühne am Platz der Weltausstellung Gesangsgruppen der Vereine für Karnevalsstimmung. Der Zug startete dann um 13.11 Uhr direkt am Maschpark. Traditionell endete der Zug im Brauhaus mit einer großen Party.

Die fünfte Jahreszeit: Besser spät als nie

In Hannover hatte der Karnevalsauftakt wieder erst am Sonnabend nach dem 11.11. stattgefunden. Während andere Jecken in Niedersachsen die fünfte Jahreszeit bereits gestartet hatten, mussten die Gleichgesinnten in der Landeshauptstadt noch fünf Tage stillhalten, bevor sie das Rathaus stürmen konnten. Der Grund ist pragmatisch, wie eine Sprecherin des Komitees Hannoverscher Karneval NDR.de einst erklärte: "In der Woche würde man hier im Norden nicht die ganzen Gardemädchen von der Schule befreit bekommen." Deshalb müsse es eben der Sonnabend sein.

Tradition des Karnevals in Hannover

Hannover zählt in Niedersachsen zu den Hochburgen des Karnevals. In der Landeshauptstadt hat das närrische Treiben eine lange Tradition. Denn schon im 17. Jahrhundert feierten die hannoverschen Herzöge und späteren Kurfürsten nach venezianischem Vorbild Karneval.

Weitere Informationen
Der Prinz des Karnevalvereins "Blau-Rot Oldenburg" steht in der Oldenburger Fußgängerzone. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Narren stürmen zum Karnevalsauftakt die Rathäuser

In Niedersachsens Karnevalshochburgen hat die fünfte Jahreszeit begonnen. In vielen Städten sind seit 11.11 Uhr wieder die Narren los. Die Hannoveraner warten bis zum Wochenende. (11.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.02.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeitnehmer und Gewerkschafter protestieren gegen den angekündigten Stellenabbau des Automobilzulieferers Continental. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Conti-Mitarbeiter protestieren gegen geplanten Stellenabbau

In Hannover haben am Mittag Tausende Beschäftigte anlässlich einer Sitzung des Continental-Aufsichtsrates demonstriert. mehr

Zwei Personen tragen T-Shirts mit der Aufschrift "Aryan Circle" © NDR Foto: Screenshot

800 rechtsmotivierte Straftaten im ersten Halbjahr

Nach Angaben der Grünen im Niedersächsischen Landtag seien das so viele wie seit 2016 nicht mehr. mehr

Polizisten stehen vor einem Gebäude.

Messerangriffe in Celle: Polizei sieht keine Verbindung

Nach zwei nahezu parallelen Gewalttaten in Celle mit einem Toten schließt die Polizei einen Zusammenhang aus. mehr

An einem großen Gebäude steht "Landgericht Hannover". © NDR

Dienstgeheimnisse gegen Bezahlung - Bewährung für Polizisten

Der 52-Jährige arbeitete jahrelang nebenbei als Privatdetektiv. Gegen Geld beschaffte er interne Daten von Kollegen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen