Stand: 18.04.2019 11:09 Uhr

Hannover: Feuer in AWO-Wohnheim

In einem Wohnheim der Arbeiterwohlfahrt in Hannover hat es in der Nacht zu Donnerstag gebrannt. Nach Angaben der Einsatzkräfte war das Feuer im Keller des Gebäudes ausgebrochen. Offenbar war Sperrmüll in Brand geraten. Die Bewohner wurden von der Feuerwehr gerettet. Fünf Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Da die Stadtwerke infolge des Brandes Strom und Gas abstellen mussten, konnten die übrigen sieben Bewohner und ein Betreuer vorerst nicht in das Heim zurückkehren. Sie kamen in einer anderen Unterkunft unter. Die Ursache für das Feuer steht noch nicht fest. In dem Wohnheim der AWO werden Menschen mit psychischen Problemen betreut.

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht in dicken Rauchschwaden. © NDR Foto: Stefan Rampfel

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen.

3,07 bei 177 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.04.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:24
Niedersachsen 18.00
03:34
Hallo Niedersachsen
03:36
Hallo Niedersachsen