Stand: 27.11.2021 11:36 Uhr

Hannover: Corvinuskirchenturm wird am 4. Dezember gesprengt

Die Corvinus-Kirche in Hannover. © NDR Foto: Martina Witt
Das Kirchengebäude wurde bereits abgerissen. Nun soll auch der Turm der Corvinus-Kirche fallen. (Archivbild, NDR)

Am ersten Dezemberwochenende rücken im Stadtteil Stöcken die Fachleute an: Der 37 Meter hohe Turm der ehemaligen evangelischen Corvinuskirche soll am 4. Dezember zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr fallen. Diesen Termin teilte der Stadtkirchenverband Hannover mit. Das Kirchengebäude und das Gemeindehaus wurden bereits in den vergangenen Wochen abgerissen. An gleicher Stelle soll voraussichtlich ab Frühjahr 2022 ein neues Kirchenzentrum entstehen. Die Stadt Hannover unterstützt den Rückbau der Corvinuskirche finanziell, weil auf dem Gelände auch eine neue Kindertagesstätte entsteht.

Sperrung im Umkreis von 100 Metern

Denkmalschützer und die Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken hatten lange um den Abriss gestritten - am Ende setzte sich die Gemeinde vor Gericht durch. Wegen der Sprengung wird das Gebiet am 4. Dezember in einem Umkreis von 100 Metern abgesperrt, Auto- und Straßenbahnverkehr entlang der Hogrefestraße werden unterbrochen. Anwohnerinnen und Anwohner können sich im Stadtteilzentrum Stöcken aufhalten. Feuerwehrkräfte und die Johanniter sind vor Ort, sollten Evakuierungen nötig sein.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Injektionsspritze © Colourbox

Krankenhäuser: Belegung der Normalstationen steigt deutlich

Der Anstieg der Corona-Infektionszahlen wirkt sich inzwischen auf die Kliniken aus - auch in Niedersachsen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen