Stand: 19.07.2019 20:39 Uhr

Millionenschäden nach Schließfach-Coup

Noch sind die Dimensionen nach dem Raubzug einer Schließfach-Bande nicht zu überblicken. Klar ist bisher nur eines: Der Schaden, den Diebe in zwei Sparkassenfilialen in Hannover verursacht haben, geht in die Millionen. "Bisher haben wir einen niedrigen siebenstelligen Betrag festgestellt", sagte eine Polizeisprecherin gegenüber NDR.de. Am 5. Juli hatten Diebe in den beiden Zweigstellen der Bank Schließfächer geöffnet und Wertgegenstände gestohlen. Es gebe bisher etwa 40 Geschädigte und noch zehn ungeöffnete Schließfächer, bei denen der Verdacht auf eine Straftat bestehe, sagte die Sprecherin. Wie die Diebe an die Inhalte der Fächer gekommen sind, ist "noch Gegenstand unserer Ermittlungen".

Tatort Buchholz: Mehr als eine Million Euro Schaden

In Buchholz in der Nordheide (Landkreis Harburg) ist der Schaden ebenfalls immens. Bargeld, Schmuck, Unterlagen - etliche Wertgegenstände sind verschwunden. Hier drangen Diebe am 5. und 6. Juli in eine Filiale ein und bedienten sich illegal aus mindestens 82 Schließfächern. Auch in Buchholz gibt es weitere Verdachtsfälle. "Wir gehen derzeit von einem Schaden von mindestens einer Million Euro aus", sagte ein Polizeisprecher gegenüber NDR.de. Der größte Einzelschaden liege demnach bei etwa 50.000 Euro.

Täter haben wohl Daten ausgespäht

Die Täter hatten ein gefälschtes Sparkassenschild vor die Tür gestellt und darauf eine Störung vorgetäuscht. Dann spazierten sie mehrfach mit Taschen und Rucksäcken bepackt in die Bank. Die Täter trugen Hüte und Mützen, um ihre Gesichter vor den Kameras zu verbergen und wechselten zwischenzeitlich sogar die Bekleidung. Die Polizei geht davon aus, dass sie durch sogenanntes Skimming an die Inhalte der Fächer gekommen sind. Diese sind elektronisch gesichert. "Wir glauben, dass die Täter EC-Karten und Pins der Kunden ausgespäht haben", sagte der Polizeisprecher. "Die Vorbereitung dürfte Monate gedauert haben." Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten in Hannover und Buchholz gibt oder bundesweit ähnliche Verbrechen verübt wurden, werde derzeit geprüft. "Es ist schon verdächtig, dass der gleiche Modus Operandi verwendet wurde", sagte der Ermittler.

Weitere Informationen

Schließfach-Coup: Polizei fahndet mit Fotos

Ermittler fahnden mit Fotos nach den Schließfach-Dieben aus Buchholz (Landkreis Harburg). Bei den beiden ähnlichen Taten in Hannover verfolgen Fahnder andere Ermittlungsansätze. mehr

Schließfächer in Sparkasse-Filialen aufgebrochen

In Hannover sind in zwei Filialen der Sparkasse 50 Schließfächer aufgebrochen worden. Die unbekannten Täter hatten offenbar die Daten von Kunden ausgespäht, vermutet die Polizei. (11.07.2019) mehr

Jederzeit zum Nachhören
09:51
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

16.08.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:51 min)

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 19.07.2019 | 19:30 Uhr