Stand: 29.12.2018 20:37 Uhr

Hannover Airport nimmt Flugbetrieb wieder auf

Am Flughafen Hannover-Langenhagen ist der Flugbetrieb um kurz nach 20 Uhr wieder aufgenommen worden. Mehrere Stunden war keine Maschine gestartet oder gelandet. Flugzeuge, die in der Luft waren, wurden umgeleitet. Betroffen waren mindestens 13 Starts und 21 Landungen, die sich verzögerten oder umgeleitet wurden. Zudem wurden am Airport Teile eines Terminals gesperrt. Grund war ein Sicherheitsalarm: Ein Mann hatte gegen 15.30 Uhr mit einem Auto ein Tor durchbrochen und war auf das Vorfeld gelangt. Dort fuhr er laut Bundespolizei einer Maschine hinterher, die gerade gelandet war. Nach einigen Hundert Metern wurde das Auto den Angaben zufolge gestoppt. Im Bereich des Vorfelds seien stets Bundespolizisten im Einsatz, erklärte Jörg Ristow, Sprecher der Bundespolizei: "Es wurde sofort die Verfolgung aufgenommen." Der Fahrer des Wagens befinde sich in Gewahrsam.

Reporterin Sophie Mühlmann berichtet vom Flughafen Hannover.

Sicherheitsalarm: Flugbetrieb in Hannover eingestellt

Hallo Niedersachsen -

Nachdem ein Mann mit einem Auto am Flughafen Hannover eine Absprerrung überwunden hat, wurden der Flugverkehr eingestellt und die Sicherheitsbereiche geräumt. Reporterin Sophie Mühlmann berichtet.

2,84 bei 58 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Drogenschnelltest: Kokain und Amphetamine

Ob es sich um einen absichtlichen sogenannten Fahrzeugdurchbruch handelte, sei noch unklar, so Ristow. Ein Drogen-Schnelltest sei positiv auf Amphetamine und Kokain gewesen. Dass es einen terroristischen Hintergrund gebe, könne weitgehend ausgeschlossen werden. Der Mann sei vermutlich Mitte 20 - Papiere habe er nicht dabei. Er stammt eigenen Angaben zufolge aus einem europäischen Land. Die Identität sei aber noch nicht bestätigt, sagte Ristow. Das Fahrzeug habe ein polnisches Kennzeichen. Fachleute durchsuchten das Fahrzeug auf gefährliche Gegenstände oder Stoffe, fanden jedoch nichts. Das Auto wurde am Abend vom Vorfeld geschleppt.

Dolmetscher hilft bei Befragung der Flugzeug-Besatzung

Zum Zeitpunkt des Vorfalls war nach NDR Informationen gerade eine Maschine der griechischen Aegean Airlines gelandet - dass der Autofahrer diesem Flieger hinterherfuhr, ist nicht bestätigt. Am Airport traf nach NDR Informationen allerdings ein griechischer Dolmetscher ein, der bei der Befragung der Crew der Aegean-Maschine helfen sollte.

Großeinsatz am Airport: Auto fährt auf Vorfeld

Sicherheitsvorkehrungen vor Weihnachten verstärkt

Der Flughafen Hannover-Langenhagen ist ein wichtiges internationales Drehkreuz. Er bietet innerdeutsche und internationale Flugverbindungen an. Die in Hannover beheimatete Fluggesellschaft TUIfly fliegt von dort zahlreiche Ziele an. Kurz vor Weihnachten hatte die Bundespolizei mitgeteilt, dass nach Ausspäh-Versuchen am Stuttgarter Flughafen und möglichen Anschlagsplänen auch an den Airports in Hannover und Bremen die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt würden. Die Beamten seien sensibilisiert worden und träten vor Ort stärker auf, hieß es.

Weitere Informationen

Autofahrer durchbricht Tor: Flugverkehr eingestellt

Der Flughafen Hannover in Langenhagen hat den Flugverkehr komplett eingestellt. Ein Autofahrer war zuvor mit seinem Wagen aufs Vorfeld gelangt. Er befindet sich in Gewahrsam. (29.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 29.12.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:04
Hallo Niedersachsen

Lügde: Anwalt fordert Betreuung der Opfer

22.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:41
Hallo Niedersachsen

VW: Rekordzahlen, aber keine Partystimmung

22.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:21
Niedersachsen 18.00

NDR Radiophilharmonie: Manze dirigiert weiter

22.02.2019 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00