Stand: 11.11.2021 11:46 Uhr

Hameln: Auto gerät in Gegenverkehr, mehrere Beinahe-Unfälle

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei hofft auf Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. (Themenbild)

Nach mehreren Beinahe-Unfällen auf der Fischbecker Landstraße in Hameln sucht die Polizei nach Zeugen. Den Behörden war am Mittwoch ein Auto gemeldet worden, weil es mehrfach auf die Gegenfahrbahn gefahren sein soll. Dort mussten mehrere entgegenkommende Autos stark abbremsen und ausweichen. Eine Polizeistreife konnte den Verursacher wenig später finden und stoppen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 84 Jahre alte Fahrer nicht mehr in der Lage war, ein Auto sicher zu steuern. Gegen den Mann wurde ein Verfahren eingeleitet. Die Polizei hofft auf Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer (05151) 93 32 22 entgegengenommen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 11.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Intensivpflegerin versorgt auf einer Kinder-Intensivstation einen am Respiratorischen Synzytial-Virus (RS-Virus oder RSV) erkrankten Patienten, der beatmet wird. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: picture alliance/dpa | Marijan Murat

Niedersachsen: Immer mehr schwere Fälle von RSV bei Kindern

Die Intensivbetten für Kinder werden knapp, fast drei Viertel sind belegt. Auch in Kitas steigen die Infektionszahlen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen