Stand: 22.07.2019 15:15 Uhr

Grüne wollen Solaranlagen auf jedem neuen Dach

Geht es nach den Grünen, soll jeder geeignete Neubau in Niedersachsen künftig verpflichtend mit einem Solardach ausgestattet werden. "Solaranlagen auf Dächern bieten die Chance, Energie dort zu produzieren, wo sie gebraucht wird", sagt Imke Byl, energiepolitische Sprecherin der Partei, am Montag. Dafür müsste allerdings die Landesbauordnung geändert werden.

Flächen verpachten

Wer keine eigene Anlage auf seinem Dach verwalten will, der solle seine Fläche verpachten, hieß es weiter. Stadtwerke oder Genossenschaften für Bürgerenergie würden dann die Planung der Anlage übernehmen, wie Byl sagte. Die Solarpflicht soll sowohl für private als auch gewerbliche Neubauten gelten. Ausnahmen seien etwa für Gebäude in Großstädten möglich, die komplett im Schatten liegen.

Drittel des niedersächsischen Strombedarfs decken

Die Grünen-Abgeordnete Byl kritisiert indes die rot-schwarze Landesregierung. Sie unternehme nichts für den Klimaschutz. "Jeder Tag, an dem wir nichts gegen die Klimakrise machen, ist ein schlechter Tag für Niedersachsen", sagte sie. Die Bürger selbst zu Stromproduzenten zu machen, könne den Energiemarkt revolutionieren. Dabei könnte mit genügend Photovoltaikanlagen bis zu einem Drittel des Strombedarfs in Niedersachsen gedeckt werden. Die Investitionen lohnten sich, sagte Byl. Nach ungefähr zehn Jahren brächten die Solaranlagen Gewinn.

Weitere Informationen

Watt? Das leisten Kraftwerke im Vergleich

Wie viel Strom erzeugt ein Atomkraftwerk? Wie viel ein Windrad? Und was bedeuten überhaupt die physikalischen Maßeinheiten "Watt" und "Wattstunde"? Antworten finden Sie hier. (25.09.2018) mehr

Photovoltaik-Anlagen meist auf dem Land

Neben den verpflichtenden Anlagen auf Neubauten fordern die Grünen, bis 2025 alle geeigneten landeseigenen Dachflächen für Solarthermie oder Photovoltaik zu nutzen. Auf Bundesebene müsse sich das Land dafür einsetzen, die Sonnensteuer auf Photovoltaik-Eigenverbrauch sowie den Deckel für die Förderung des Solarausbaus abzuschaffen. Zuletzt war der Bereich der Solarenergie in Niedersachsen zunehmend ausgebaut worden, wie Zahlen der Klimaschutz- und Energieagentur (KEAN) zeigen. Demnach wurden im vergangenen Jahr rund 208 Megawatt Leistung neu installiert, ein Plus von 72 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zu finden sind die Photovoltaik-Anlagen demnach besonders im ländlichen Raum.

Vier Gigawatt Sonnenenergie in Niedersachsen

Der Abgeordneten Byl zufolge könnten in Niedersachsen bereits 28.600 Hektar Dachfläche für Solarenergie genutzt werden. Das entspreche einer möglichen Leistung von 57 Gigawatt. Tatsächlich liegt die bis Ende 2018 installierte Gesamtleistung von Solardächern in ganz Deutschland aber erst bei 45,9 Gigawatt, davon knapp 4 Gigawatt in Niedersachsen. Im bundesweiten Vergleich liegt das Land damit hinter Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen auf Platz vier.

Weitere Informationen

Dossier: Windenergie in Norddeutschland

Im Mix der erneuerbaren Energien spielt Windenergie die bedeutendste Rolle. Vor allem an den Küsten im Norden Deutschlands kommt die Windenergie zum Zuge. Infos im Dossier bei NDR.de. mehr

07:15
Markt

Solar-Ladegeräte mit Powerbank im Test

Markt

Solar-Ladegeräte versorgen Smartphones, Tablet-Computer und Digitalkameras unterwegs mit Strom aus Sonnenlicht. Wie gut sind Geräte mit integrierter Powerbank? Video (07:15 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.07.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:28
Hallo Niedersachsen
03:35
Hallo Niedersachsen