Stand: 21.04.2017 16:03 Uhr

Gestohlener Luxusbus wieder aufgetaucht

Der Bus ist laut Reiseunternehmen eine Sonderanfertigung und knapp eine halbe Million Euro Wert.

Nach dem Diebstahl eines Luxus-Reisebusses eines hannoverschen Reiseunternehmens im Wert von rund 500.000 Euro ist das Fahrzeug wieder aufgetaucht. Wie die Polizei mitteilte, sei der Bus in der Gemeinde Waalwijk in den Niederlanden aufgespürt worden. Kollegen hätten den Bus durch den Ort fahren sehen und gestoppt. Die Polizei nahm den 54-jährigen Fahrer fest und stellte den umlackierten und mit anderen Kennzeichen versehenen Bus sicher.

Verdächtiger wird zunächst freigelassen

Aufgrund mangelnder Haftgründe mussten die Polizeibeamten den Fahrer jedoch zunächst wieder freilassen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Essen seien jedoch am Donnerstag scharfe Munition sowie diverse Unterlagen bei dem Mann sichergestellt, die laut Polizei noch ausgewertet werden müssen.

Ohne Busführerschein unterwegs

Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts des schweren Diebstahls als Mitglied einer Bande, der Hehlerei, des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt - der 54-Jährige sei nämlich nicht in Besitz eines Busführerscheins, so die Polizei. Das Fahrzeug war Ende März vom Firmengelände des Unternehmens gestohlen worden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.04.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:55

Nach der Wahl: Der Koalitionspoker

16.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:29

AfD-Grabenkämpfe nach der Wahl

16.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:55

Weil und Althusmann in Berlin

16.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen