Stand: 13.08.2021 11:38 Uhr

Geldautomat gesprengt - Evakuierung in Hemmingen

Eine Polizeiabsperrung mit mehreren Polizeiautos im Hintergrund. © picture alliance / CHROMORANGE | Udo Herrmann Foto: Udo Herrmann
Die Polizei fahndet nach den Unbekannten. (Themenbild)

Am frühen Freitagmorgen haben Unbekannte in einer Bankfiliale in Hemmingen-Westerfeld (Region Hannover) gegen 3.50 Uhr einen Geldautomaten gesprengt. Wie die Polizei meldete, flüchteten sie ohne Beute mit einem Auto über die Bundesstraße 65 in Richtung Autobahn 2. Eine Fahndung blieb bislang erfolglos. Weil die Täter ein schwarzes Paket auf dem Fußweg unweit der Bank zurückließen, ließ die Polizei die angrenzenden Wohnblocks räumen. Bombenentschärfer sprengten das Paket kontrolliert auf einem Feld, da es nach erster Einschätzung eine "explosionsgefährliche" Substanz enthielt. Die Fahnder bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0511) 1 09 55 55 zu melden.

Weitere Informationen
Ein auf der Jacke einer Polizistin aufgebrachter Aufnäher zeigt das Wappen der niedersächsischen Polizei. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Großfahndung nach Räubern im Landkreis Schaumburg

Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen einen Geldautomaten gesprengt. Zeugen beobachteten ein verdächtiges Auto. (12.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.08.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Absperrband hängt um ein Auto mit einem zerstörten Seitenfenster. © dpa Foto: Fernando Martinez Lopez

Schüsse auf Autos in Hannover: Polizei fahndet nach Täter

Die Wagen waren leer, als die Polizei eintraf. Daneben lagen Projektilreste. Bei einem der Autos lief noch der Motor. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen