Stand: 18.02.2019 08:37 Uhr

Geisterfahrer 60 Kilometer auf der A2 unterwegs

Ein 79-Jähriger ist am Sonntagmorgen auf der A2 mit seinem Auto etwa 60 Kilometer in die falsche Richtung gefahren. Mehrere Anrufer meldeten den Geisterfahrer, teilte die Polizei mit. Beamte stoppten den Mann schließlich in Höhe der Abfahrt Bad Nenndorf. Er musste seinen Führerschein und sein Auto abgeben. "Der besonnenen Fahrweise der übrigen Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass niemand zu Schaden gekommen ist", hieß es von der Polizei. Nur Stunden später war ein weiterer Falschfahrer auf der A1 unterwegs, der 81-Jährige verursachte einen schweren Unfall bei Stuhr (Landkreis Diepholz). Er selbst starb, ein Elternpaar und eines der beiden Kinder wurden dabei lebensgefährlich verletzt.

Mehrere Bilder auf dem Monitorbilschirm eines Bildmischers. Die Bilder zeigen das Niedersachsenpfer, das Logo von NDR1 / Hallo Niedersachsen und einen Senioren. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Mittwoch, den 22. Mai 2019.

3,1 bei 508 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 17.02.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen