Stand: 15.08.2022 21:29 Uhr

Geiselnahme im Frauengefängnis Hildesheim geplant?

Ein Beamter des Justiz Vollzuges geht durch einen Gang in einem Gefängnistrakt. © NDR Foto: Julius Matuschik
Im Frauengefängnis Hildesheim soll eine Gefangene eine Geiselnahme geplant haben. (Themenbild)

Im Frauengefängnis Hildesheim soll eine Frau geplant haben, Justizvollzugsbeamte als Geiseln zu nehmen. Mitgefangene hätten das gemeldet. Daraufhin sei die Frau am nächsten Tag in die JVA Vechta verlegt worden, bestätigte ein Sprecher des niedersächsischen Justizministeriums dem NDR in Niedersachsen. Geschehen sei das bereits Anfang Juli. Die Zelle der Frau sei durchsucht worden, Waffen seien dort nicht gefunden worden. Die Bediensteten seien nicht in Gefahr gewesen, so der Ministeriumssprecher. Bis die Frau nach Vechta gebracht wurde, habe keine andere Gefangene ihre Zelle verlassen dürfen. Laut Staatsanwaltschaft habe sich aber kein Anfangsverdacht für ein Verbrechen ergeben, deshalb werde nicht ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.08.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bei der Veranstaltung "Jugend debattiert" im Niedersächsischen Landtag in Hannover. © picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa Foto: Julian Stratenschulte

"Jugend debattiert" im Landtag gegen Spitzenkandidaten

Junge Menschen sollten damit vor der Landtagswahl gezielt angesprochen werden. NDR.de übertrug die Debatte live. Video-Livestream

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen