Stand: 18.05.2020 15:49 Uhr

Garbsen: Fahrer schläft in Autobahnausfahrt ein

Symbolbild Polizei, Wagen und Uniformierter © dpa
Zeugen hatten die Polizei gerufen, weil der Wagen in der Ausfahrt stand. (Themenbild)

Ein 27 Jahre alter Mann ist am Wochenende in einer Ausfahrt der Autobahn 2 in Garbsen (Region Hannover) eingeschlafen. Zeugen hatten der Polizei das in der Ausfahrt Garbsen abgestellte Auto gemeldet. Auf dem Fahrersitz des Wagens fanden die herbeigerufenen Beamten dann den schlafenden 27-Jährigen vor. Ein erster Atem-Alkoholtest habe einen Wert von einem Promille ergeben, so die Polizei. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.05.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mensch hat eine Spritze in den Arm erhalten, eine behandschuhte Hand hält einen Tupfer auf die Einstichstelle. © picture alliance/Fotostand Foto: picture alliance/Havergo

Corona: Bückeburger Ärzteteam will nicht mehr impfen

Andere Patienten hätten schon weggeschickt werden müssen. Die Kassenärztliche Vereinigung spricht von einem Einzelfall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen