Stand: 16.12.2021 09:20 Uhr

Flugsicherung nimmt neue Drehfunkfeuer-Anlage in Betrieb

Eine Doppel-Drehfunkfeuer-Anlage steht auf einem Feld. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
Die Anlage steht auf einem Feld bei Sarstedt.

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) nimmt nach Auseinandersetzungen mit Windkraftbetreibern ein neues Funkfeuer für den Luftverkehr in Niedersachsen in Betrieb. Bei der rund 1,5 Millionen Euro teuren Anlage in Sarstedt zwischen Hildesheim und Hannover handele es sich um ein sogenanntes Doppler-Drehfunkfeuer, teilte die DFS am Donnerstag mit. Damit werde die Vorgängeranlage ersetzt, die bis Anfang 2019 etwa 100 Meter entfernt gestanden habe. Das neue Funkfeuer gehöre gemeinsam mit dem Funkfeuer in Nienburg, das 2023 umgerüstet werde, zur künftigen Kerninfrastruktur der Doppler-Drehfunkfeuer in Deutschland.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 16.12.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Feuerfehrleute an einem Einsatzfahrzeug. © colourbox

Bad Pyrmont denkt über Pflichtdienst für Feuerwehr nach

Anlass ist ein eskalierter Streit um ein neues Feuerwehrhaus. Freiwillige Kräfte gaben deswegen ihre Einsatzpieper ab. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen