Stand: 30.03.2021 14:21 Uhr

Flucht vor Polizei: Mann rast in Hannover über Gehwege

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks
Der Autofahrer ist davongerast, als die Polizei ihn kontrollieren wollte. (Themenbild)

In Hannover ist ein Autofahrer mit hohem Tempo über mehrere Gehwege im Stadtteil Vahrenwald gerast. Nach diesem Vorfall am späten Montagnachmittag hofft die Polizei jetzt auf Zeugenhinweise. Die Beamten hatten den 27-Jährigen routinemäßig kontrollieren wollen. Dann dann gab der Mann plötzlich Gas. Bei seiner Flucht gefährdete er zahlreiche Fußgänger. Die Polizei fahndete nach dem Autofahrer und entdeckte den Mann wenig später. Weil die Beamten vermuteten, dass der Mann unter Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem hatte er keinen gültigen Führerschein. Gegen den Mann laufen deshalb jetzt mehrere Verfahren.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mensch hat eine Spritze in den Arm erhalten, eine behandschuhte Hand hält einen Tupfer auf die Einstichstelle. © picture alliance/Fotostand Foto: picture alliance/Havergo

Corona: Bückeburger Ärzteteam will nicht mehr impfen

Andere Patienten hätten schon weggeschickt werden müssen. Die Kassenärztliche Vereinigung spricht von einem Einzelfall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen