Stand: 12.11.2018 07:30 Uhr

Feuer in Hildesheim: 69-Jähriger getötet

Am späten Sonntagabend ist ein 69 Jahre alter Mann bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Hildesheimer Innenstadt gestorben. Sieben weitere Bewohner, unter ihnen ein siebenjähriges Kind, erlitten Rauchgasvergiftungen und kamen in Krankenhäuser. In der Nacht waren mehr als 50 Einsatzkräfte vor Ort. Die Leitstelle rief zwischenzeitlich den so genannten Massenanfall von Verletzten (MANV) aus. Spezialisten untersuchen derzeit den Brandherd, das Haus ist zur Zeit unbewohnbar.

69-Jähriger soll obduziert werden

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache gegen 23 Uhr in der Wohnung eines älteren Ehepaars in der ersten Etage des Gebäudes in der Wiesenstraße ausgebrochen. Als die Rettungskräfte eintrafen, sollen Passanten das Ehepaar laut Informationen der "Hildesheimer Allgemeinen Zeitung" bereits aus der brennenden Wohnung gerettet haben. Die Flammen hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits in die zweite Etage im Dachgeschoss ausgebreitet. Die Feuerwehr rettete weitere Bewohner über Leitern. Zwei Personen wurden durch Rauchgasvergiftungen schwer, fünf Personen - darunter das Kind - leicht verletzt. Sie kamen in umliegende Kliniken. Für den 69-Jährigen, der in der zweiten Etage wohnte, kam jede Hilfe zu spät. Feuerwehrleute konnten den Mann nur noch tot bergen, nachdem der Brand gelöscht war. Der Leichnam soll nach Polizeiangaben obduziert werden.

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.11.2018 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:00
Hallo Niedersachsen

Adventszeit: Von allem zu viel?

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen

Arztrezepte gefälscht: Haftstrafe für 66-Jährige

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:10
Hallo Niedersachsen

Psychotherapie: Kritik an "gestufter Versorgung"

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen