Die Marktkirche in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Fensterstreit in Hannover: Landgericht bittet zum Ortstermin

Stand: 21.10.2020 14:45 Uhr

Altkanzler Gerhard Schröder (76) will der Marktkirche in Hannover ein Buntglasfenster schenken - doch um das 13 Meter hohe Werk ist ein Rechtsstreit entbrannt.

Am Mittwoch verschafften sich die Mitglieder der Zivilkammer des Landgerichts Hannover bei einem Ortstermin einen eigenen Eindruck von der Kirche. Inventar, Kunstwerke und sogar das Licht im Innenraum wurden unter die Lupe genommen. Der Hintergrund: Beim Fenster-Streit geht es auch um die Atmosphäre in der Kirche.

Bissen: "Großartige Atmosphäre"

Sein Stiefvater habe eine großartige Atmosphäre von Schlichtheit und Geschlossenheit geschaffen, sagte Georg Bissen. Er ist der Erbe Dieter Oesterlens, der den Wiederaufbau der Marktkirche nach dem Zweiten Weltkrieg verantwortete. "Die Marktkirche will diese Atmosphäre verändern", so Bissen.

Annahme des Geschenks beschlossene Sache

Das Reformationsfenster des Künstlers Markus Lüpertz, das sich mit dem Leben Martin Luthers auseinandersetzt, sollte eigentlich schon vor Jahren eingebaut werden. Der Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Gemeinde hatte die Annahme des Schröder-Geschenks beschlossen. Das Fenster wird bereits in einer Werkstatt gefertigt. "Wir hoffen darauf, dass wir die Chance bekommen, es einzubauen", sagte der Kirchenvorstands-Vorsitzende Reinhard Scheibe. Eine mündliche Verhandlung vor dem Landgericht ist für den 3. November anberaumt.

Weitere Informationen
Ein Ausschnitt vom "Reformationsfenster", gestaltet vom Künstler Markus Lüpertz. © NDR

Lüpertz-Fenster - jetzt geht's vor Gericht

Der Streit um ein neues Fenster für die Marktkirche in Hannover geht vor Gericht. Der Erbe des Marktkirchen-Architekten beruft sich auf das Urheberrecht seines Stiefvaters. (25.07.2019) mehr

Markus Lüpertz mit Mikrofon © NDR.de

Was sollen die Fliegen, Herr Lüpertz?

Bei einer Diskussion hat der Künstler sein Fenster erklärt. (19.06.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 21.10.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Deutsche Messe AG plant Abbau von 250 Stellen

Der Vorstand kündigte zudem weitere Einschnitte wie Kurzarbeit und die Reduzierung diverser Leistungen an. mehr

Junge versteckt sein Gesicht © imago stock&people

Nach Lügde: Landkreis entwickelt Konzept gegen Missbrauch

Unter anderem sollen Beschäftige des Jugendamts Hameln-Pyrmont fortgebildet werden. Auch eine App mit Infos ist geplant. mehr

Die Landwirtin Mia Fiedler auf ihrer Büffelweide.
3 Min

Ein Stück Italien in Warpe: Tierärztin betreibt Büffel-Farm

Mia Fiedler hält mittlerweile 40 Büffel und stellt Milchprodukte her. Der Büffelmozzarella ist ihre Spezialität. 3 Min

Eine Krankenschwesten schiebt ein leeres Bett auf einem Krankenhausflur. © Colourbox Foto: Syda Productions

Kliniken in Nienburg und Stolzenau werden zusammengelegt

Nach Angaben der Helios-Kliniken erfolgt der geplante Zusammenschluss in Nienburg auch aus wirtschaftlichen Aspekten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen