Stand: 27.08.2021 06:55 Uhr

Fahrrad-Demo gegen Ausbau des Südschnellweges in Hannover

Ein Fahrradfahrer der einen Schatten auf das Kopfsteinpflaster wirft. © jock+scott / photocase.de Foto: jock+scott
Die Organisatoren des Protests kritisieren, dass für den Ausbau der Hauptverkehrsachse der Radverkehr ignoriert und Natur zerstört wird. (Themenbild)

Autofahrer müssen sich am heute Nachmittag auf Probleme in Hannover einstellen. Das Aktionsbündnis gegen den Ausbau des Südschnellwegs hat zu einer Fahrrad-Demo aufgerufen. Losgeradelt wird am Waterlooplatz - von dort aus geht es durch die Stadt und über den Südschnellweg. Das Bündnis setzt sich dafür ein, dass der Südschnellweg im Gebiet der Leinemasch höchstens in der bestehenden Breite erneuert wird - mit dabei ist unter anderem der Verein Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC). 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.08.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenbau

Mehr Nachrichten aus der Region

Kerzen, ein Kruzifix und ein Foto des gestorbenem Schülers stehen im Andachtsraum der IGS Wunstorf. In Wunstorf ist ein 14-Jähriger mutmaßlich getötet worden. © Lothar Veit/Landeskirche Hannover Foto: Lothar Veit

Getöteter 14-Jähriger aus Wunstorf: Obduktionsergebnis liegt vor

Laut Staatsanwaltschaft starb der Junge durch stumpfe Gewalt. An der IGS Wunstorf wurde mit einer Andacht an ihn erinnert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen