Stand: 12.06.2020 07:59 Uhr

Explosion in Hannover-List war wohl Unglücksfall

Zwei Fensteröffnungen sind durch den Druck einer Explosion verkohlt. © dpa - Bildfunk Foto: Clemens Heidrich
Durch die Explosion wurde ein Fenster auf die Straße geschleudert.

Bei einer schweren Explosion in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Hannover-List geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Es gebe keine Hinweise auf eine vorsätzliche Tat, so die Ermittler. Die genaue Ursache werde sich aber wahrscheinlich nicht mehr feststellen lassen, weil die Schäden zu groß seien. Bei der Explosion wurde ein 34-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Acht weitere Menschen - darunter zwei Kinder - erlitten Rauchvergiftungen. Das Haus ist laut Polizei unbewohnbar. Den entstandenen Schaden schätzen die Beamten auf mehr als eine Million Euro.

34-Jähriger erleidet schwere Verbrennungen

Laut Polizei hatten mehrere Zeugen am Mittwochabend um kurz vor 21 Uhr einen lauten Knall und Flammen in der Wohnung bemerkt, die sich im Hochparterre befindet. Die Wucht der Explosion schleuderte demnach ein Fenster auf die Straße. Der 34-Jährige erlitt schwere Verbrennungen. Er konnte sich noch aus der Wohnung auf die Straße retten, brach dort aber zusammen und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr holte 19 Personen aus dem Wohngebäude, teils mithilfe von Drehleitern.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.06.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung tritt heute in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Jeffrey Boomhouwer vom Bergischen HC wirft auf das Tor der TSV Hannover-Burgdorf, in dem Urban Lesjak staht. © imago images/Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

TSV Hannover-Burgdorf verschenkt den Sieg

Die "Recken" haben im Bundesligaspiel gegen den Bergischen HC in 74 Sekunden eine Drei-Tore-Führung verspielt. mehr

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Tonne will so lange wie möglich Präsenzunterricht an Schulen

Aus der ersten Corona-Welle habe man gelernt: Einschnitte in Schulen und Kitas dürften erst an letzter Stelle stehen. mehr

Hände liegen auf der Tastatur eines Laptops, dessen Bildschirm einen Programmier-Code zeigt. © picture alliance/chromorange Foto: Andreas Poertner

"Coding da Vinci": Hackathon bringt Kultur ins Digitale

Programmierer und Kultur-Interessierte können mitmachen und kreativ mit Daten von Museen und Bibliotheken arbeiten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen