Stand: 28.09.2020 21:12 Uhr

Ernte: Große regionale Unterschiede durch Dürre

Die niedersächsische Landwirtschaftskammer hat am Montag in Hannover eine Bilanz der diesjährigen Ernte gezogen. Weil 2020 das dritte trockene Jahr in Folge war, seien die Ernteerträge regional sehr unterschiedlich gewesen, hieß es vonseiten der Kammer, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Zu wenig und ungleich verteilter Niederschlag hätten den Ackerbau und die Grünlandnutzung stark beeinträchtigt, erklärte der Präsident der Landwirtschaftskammer, Gerhard Schwetje. "Es fehlen je nach Standort zwischen 120 und 450 Liter Regen pro Quadratmeter."

Zweieinhalb Prozent weniger Getreide

Es hänge alles vom Wetter ab und in der Landwirtschaft sei ein umfassender Wandel erforderlich, betonte der Kammerpräsident. Auf den leichten Böden im Westen und Osten des Landes gab es demnach weniger Erträge, in Süd- und Südost-Niedersachsen sah es besser aus für die Getreidebauern. Insgesamt wurde rund 2,5 Prozent weniger Getreide geerntet als im Vorjahr. Auch die Ackerfläche nahm laut Kammer ab.

Kartoffeln: Biogas statt Pommes

Großen Einfluss auf die Ernte hatte und hat die Corona-Pandemie: Da Restaurants und Kantinen lange geschlossen waren, gab es beispielsweise ein Überangebot an Kartoffeln, die zu Pommes Frites verarbeitet werden können. Diese Kartoffeln landeten teilweise in Biogasanlagen, zum Teil wurden sie verfüttert. Speisekartoffeln dagegen verkauften sich gut, allerdings sanken die Preise.

Videos
Ein Mann sitzt in einer Erntemaschine und erntet Getreide.
3 Min

Getreide leidet unter Trockenheit

Die Getreideernte ist fast eingefahren. Die Bilanz der Landwirte fällt unterdurchschnittlich aus. Die Trockenheit ist zwar gut fürs Ernten, aber schlecht für das Wachstum des Getreides. 3 Min

Landwirtschaftskammer: Regionale Produkte werden beliebter

Beim Obst- und Gemüseanbau hatten die Landwirte zwar ebenfalls mit den Corona-Folgen zu kämpfen, konnten sich laut Landwirtschaftskammer aber dank guter Hygienekonzepte für Mitarbeiter sowie dank einheimischer Erntehelfer gut behaupten. Die Wertschätzung für regionale Produkte sei gestiegen, hieß es. Zudem gewinnen laut Schwetje die Herausforderungen durch den Klimawandel und der Naturschutz an Bedeutung. Die Landwirtschaftskammer setze bereits seit Jahren Natur- und Wasserschutzprojekte um.

Weitere Informationen
Mit einem Rübenroder werden Zuckerrüben auf einem Feld geerntet. © dpa Foto: Philipp Schulze

Rübenernte: Bauern rechnen mit gutem Durchschnitt

Proberodungen geben Anlass zu Optimismus bei den Rübenbauern. Deren Anbauverband geht von guten Durchschnittserträgen aus. Regional könnten die Ergebnisse unterschiedlich sein. mehr

Ein Landwirt erntet mit einem Häcksler ein Maisfeld. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Landvolk: Maisertrag regional sehr unterschiedlich

In Niedersachsen beginnt die Maisernte. Die Pflanze hat laut Landvolk von den warmen Temperaturen und den Niederschlägen profitiert. Dennoch war in einigen Regionen Beregnung nötig. mehr

Ein Mähdrescher fährt über ein Feld mit Wintergerste. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Dritte Dürre: Ernte "von katastrophal bis gut"

Die vorläufige Erntebilanz ist da: In Niedersachsen ist der Weizen schlecht gelaufen. Die Hamburger sind zufrieden. In MV haben Bauern im Osten und an der Seenplatte schlechte Erträge. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem geschlossenen Geschäft weist ein Schild auf die Maskenpflicht hin. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt/dpa

Corona: Neue Verordnung tritt Freitag in Kraft

Die Regelungen sehen etwa eine strengere Maskenpflicht sowie Sperrzeiten in Orten mit vielen Neuinfektionen vor mehr

Ein Eisbär frisst aus einem "Kürbiskopf". © TeleNewsNetwork
1 Min

Halloween-Party bei Eisbären und Co. im Zoo Hannover

Am Freitag haben Erdmännchen, Eisbären und Elefanten besonderes Futter bekommen: Es gab Halloween-Kürbisse. 1 Min

Auf einem Diplay eines Polizeiwagen steht Unfall, Blaulichter leuchten.

Rinteln: Auto gerät nach Kollision mit Baum in Brand

Die drei Insassen des Pkw konnten sich aus dem Fahrzeug selbst befreien. Der 18-jährige Fahrer kam ins Krankenhaus. mehr

Wappen der Polizei Niedersachsen © Picture Alliance/dpa Foto: Wolfgang Langenstrassen

Wangenküsschen beim Friseur: Polizei schließt Geschäfte

Bei mehreren Bars und Friseuren fehlte es an Hygienekonzepten. Auch die Abstandsregel wurde teils ignoriert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen