Stand: 04.12.2020 07:20 Uhr

Enercity dreht bei Trinkwasser an der Preisschraube

Mann hält ein Glas unter den Wasserhahn. © fotolia Foto: stefan weis
Trinkwasser wird in Hannover ab 2021 erheblich teurer. (Themenbild)

Der Preis für Trinkwasser in Hannover steigt im kommenden Jahr an. Das teilten die Stadtwerke Enercity mit, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Grund sei unter anderem ein klimabedingter Anstieg des Verbrauchs. Für einen Vier-Personen-Haushalt bedeute das zusätzliche Kosten von knapp sechs Euro im Monat. Außerdem kündigte das Unternehmen an, im Stadtteil Stöcken bis 2025 ein Biomasse-Heizkraftwerk zu bauen. Die Kosten dafür werden auf 80 Millionen Euro beziffert.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.12.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Internistin Mechthild Bach sitzt am Dienstag (18.01.2011) mit ihrem Anwalt Matthias Waldraff zu Verhandlungsbeginn in einem Gerichtssaal im Landgericht in Hannover. © picture-alliance / dpa Foto: Peter Steffen Holger Hollemann

Fragen von Leben und Tod: Der Fall Mechthild Bach

Vor zehn Jahren nahm sich die umstrittene Medizinerin das Leben. NDR Reporterin Antje Schmidt blickt zurück. mehr

Ein Stoff-Eisbär auf einem Schlitten. © NDR

"Fridays for Future": Mit Schlitten für den Klimaschutz

Damit machten Aktivisten in Hannover symbolisch auf die Erderwärmung aufmerksam. Auch in Göttingen wurde protestiert. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Corona: Ausbrüche an mehreren Kliniken in Niedersachsen

Betroffen sind unter anderem Häuser in Nienburg und Bad Münder. Dort wurden Patienten und Mitarbeiter positiv getestet. mehr

Eine Tulpe liegt auf einem Stein mit der Aufshcrift 'Wir Gedenken'. © dpa-Bildfunk Foto:  Philipp Schulze/dpa

Wegen Corona: KZ-Gedenkstätten verzeichnen weniger Besucher

In Bergen-Belsen und Esterwegen haben sich die Zahlen im vergangenen etwa Jahr halbiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen