Stand: 22.08.2018 14:53 Uhr

Elfjähriger zündelt: 80 Menschen ohne Wohnung

Durch das Feuer wurden zwei Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus komplett zerstört.

Zwei verletzte Männer, knapp 80 Menschen vorübergehend ohne Wohnung und ein Schaden von rund einer Million Euro: Das ist die vorläufige Bilanz eines Feuers in einem Mehrfamilienhaus im hannoverschen Stadtteil List. Ausgelöst hat den Brand am Dienstagabend offenbar ein Elfjähriger: Der Junge sei allein in der Wohnung gewesen und habe eine Kerze angezündet, sagte eine Polizeisprecherin. Diese sei dann offenbar auf den Fußboden gefallen.

Zwei junge Männer erleiden Rauchvergiftungen

Als seine Löschversuche scheiterten, sei der Junge aus der Wohnung geflüchtet, so die Polizei. Das Feuer habe sich derweil in der Wohnung im fünften Obergeschoss ausgebreitet. Laut Feuerwehr wurde diese sowie die darüber liegende Wohnung komplett zerstört. Die Einsatzkräfte evakuierten das Mehrfamilienhaus und angrenzende Gebäudeteile. Sieben Menschen, die sich im fünften Stock zunächst auf einen Balkon gerettet hatten, seien von der Feuerwehr ins Freie gebracht worden, so ein Feuerwehrsprecher. Laut Polizei erlitten zwei 18 und 22 Jahre alte Männer eine Rauchvergiftung. Das Wohnhaus selbst sei aufgrund der entstandenen Brand- und Löschwasserschäden aktuell unbewohnbar, hieß es. Laut Feuerwehr sind davon knapp 80 Bewohner betroffen.

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht in dicken Rauchschwaden. © NDR Foto: Stefan Rampfel

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen.

3,07 bei 191 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.08.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:59
Hallo Niedersachsen
06:28
Hallo Niedersachsen
03:56
Hallo Niedersachsen