Die Statue Justitia ist im Amtsgericht Hannover zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Ehefrau erschlagen: 79-Jähriger muss in Psychiatrie

Stand: 16.07.2021 17:31 Uhr

Für den gewaltsamen Tod der Ehefrau hat das Landgericht Bückeburg einen 79 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Schaumburg dauerhaft in die Psychiatrie eingewiesen. Der Bad Nenndorfer sei schwer krank.

Der Richter zählte bei der Urteilsverkündung am Freitag Beispiele auf, wie sehr der Angeklagte seit Jahren unter Verfolgungswahn leide. Er habe sich demnach unter anderem einen Container vor das Haus gestellt, damit ein Nachbar nicht mehr hineinsehen konnte. Zudem habe er seiner Frau vorgeworfen, das gemeinsame Haus hinter seinem Rücken verkaufen zu wollen. Während der Untersuchungshaft habe er den Justizvollzugsbeamten vorgeworfen, ihn töten zu wollen, so der Richter.

Beschuldigter verrät sich bei Enkelkind

Der Angeklagte hatte seine 78-jährige Ehefrau Mitte Dezember im gemeinsamen Zuhause im Stadtteil Waltringhausen getötet. Die Tat war laut Staatsanwaltschaft aufgeflogen, als ein Enkel zu Besuch kam. Der Großvater habe das Kind mit dem Hinweis weggeschickt, dass die Großmutter tot sei und er nicht wieder zu kommen brauche. Einem psychiatrischen Gutachten zufolge ist der 79-Jährige aufgrund seiner Erkrankung nicht schuldfähig, aber eine Gefahr für die Allgemeinheit.

Weitere Informationen
Der Niedersächsische Staatsgerichtshof in Bückeburg mit Landgericht, Amtsgericht und Staatsanwaltschaft. © picture-alliance / dpa Foto: Holger Hollemann

Bückeburg: Prozess nach gewaltsamem Tod von 78-Jähriger

Angeklagt ist der Ehemann. Er soll im Streit mit Flaschen auf den Kopf der Frau eingeschlagen haben. (01.06.2021) mehr

Flatterband mit dem Schriftzug "Polizeiabsperrung". © dpa Foto: Revierfoto

Bad Nenndorf: 78-Jährige tot - Haftbefehl gegen Ehemann

Der Mann wird verdächtigt, seine Frau im gemeinsamen Haus mit Gewalt gegen Kopf und Oberkörper getötet zu haben. (17.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Hannover | 16.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Motorradfahrer fahren auf der Hamburger Allee in Hannover.

Motorradfahrer protestieren gegen Lärmschutz-Pläne

Hunderte Biker kamen etwa nach Hannover und Oldenburg. Sie wenden sich gegen Fahrverbote und Tempolimits. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen