Stand: 22.10.2017 17:05 Uhr

Geschichte im Miniatur-Format in Hildesheim

Stein um Stein zum großen Ganzen: Unter dem Motto "Städte-Burgen-Pyramiden. Kulturwelten im Lego Format" zeigt das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim eine Sonderausstellung der besonderen Art. Über neun detailreiche Kulturlandschaften aus Lego-Steinen führt die Schau durch die Geschichte.

Geschichte im Miniatur-Format

"Kulturwelten im Lego Format"

Römische Soldaten im Kampf mit den Germanen sowie das ritterliche Leben im Mittelalter sollen zu sehen sein. Auch der Hildesheimer Silberfund soll in den Nachbildungen nachgestellt werden, teilte das Museum mit.

Noch bis zum 22. April 2018 ist die Ausstellung geöffnet. Ergänzt wird sie laut Museum durch einen Bereich zur Geschichte des Lego-Steins und durch eine Werkstatt, in der Besucher selbst mit Lego-Steinen Kunstwerke schaffen können. Außerdem veranstaltet das Museum einen Lego-Bauwettbewerb.

Weitere Informationen

Hildesheim: Stadt voller Schätze

Der Hildesheimer Mariendom und die romanische Kirche St. Michaelis gehören zum UNESCO-Welterbe. Auch die prächtigen Fachwerkhäuser am Markt sind Zeugen einer langen Geschichte. (11.02.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 18.10.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:35

"Friederike" hinterlässt Millionenschaden

23.01.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
03:00

Peilsender für Grundschüler?

22.01.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen